Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen Keine Ermittlungen wegen Wulffs Anruf bei Bild
Nachrichten Politik Niedersachsen Keine Ermittlungen wegen Wulffs Anruf bei Bild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 17.01.2012
Der umstrittene Anruf von Bundespräsident Christian Wulff bei „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann bleibt ohne juristische Folgen.
Der umstrittene Anruf von Bundespräsident Christian Wulff bei „Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann bleibt ohne juristische Folgen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach Prüfung des Sachverhalts und Auswertung allgemein zugänglicher Quellen werde das Verfahren ohne Aufnahme von Ermittlungen eingestellt.

Wulff hatte am 12. Dezember versucht, den „Bild“-Chefredakteur anzurufen, um gegen die geplante Berichterstattung des Blattes über seine Eigenheim-Finanzierung zu protestieren. Als er Diekmann nicht erreichen konnte, sprach er dem Chefredakteur auf die Mailbox. Dabei soll Wulff den „endgültigen Bruch“ mit dem Springer-Verlag angedroht haben, falls diese „unglaubliche“ Geschichte tatsächlich erscheine.

Die in den Medien wiedergegebenen Inhalte der Nachricht auf Diekmanns Mailbox erfüllten nicht den Anfangsverdacht einer Straftat, erklärte die Berliner Staatsanwaltschaft. Daher sei die Anklagebehörde verpflichtet, das Verfahren ohne Aufnahme von Ermittlungen einzustellen. Dies sei dem Bundespräsidenten und dem Bundestagspräsidenten auch so mitgeteilt worden.

frx/dpa

Niedersachsen Bundespräsident eröffnet Villa Seligmann - Wulff: „Diese Villa geht das ganze Land an“
18.01.2012