Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Niedersachsen Islamistenszene in Niedersachsen wächst
Nachrichten Politik Niedersachsen Islamistenszene in Niedersachsen wächst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 29.04.2009
Quelle: Spolvint
Anzeige

Mittlerweile tauchten fast wöchentlich neue Drohvideos auf, die mit „klarem Bezug“ auch gegen Deutschland als Anschlagsziel gerichtet seien. Ferner gebe es Hinweise darauf, dass sich vermehrt militante Islamisten aus Niedersachsen abgesetzt hätten und derzeit Terrorcamps im Ausland durchliefen. Ihre Anzahl bezifferte Schünemann auf Nachfrage auf „mehr als zehn“. Es sei nicht auszuschließen, dass sie nach ihrer Ausbildung nach Deutschland zurückkehrten, sagte er.

Zentrum der Islamistenszene ist den Angaben zufolge der Raum Braunschweig. Im dortigen „Islamischen Bildungs- und Kulturzentrum Braunschweig“ (IBKZ) würden ein militanter, verfassungsfeindlicher Islam gelehrt und vermehrt Hassprediger ausgebildet. Der Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz, Günter Heiß, sagte, es bestehe die Gefahr, dass diese Hassprediger auch in den niedersächsischen Moscheen eingesetzt würden. Einige dieser Moscheen seien dafür schon jetzt „hinreichend extremistisch“ ausgerichtet.

Anzeige

Insgesamt gab es laut Innenministerium 2008 mit 3725 Delikten (plus 32 Prozent) einen deutlichen Anstieg politisch motivierter Straftaten in Niedersachsen. Davon hatten 1789 Delikte einen rechtsextremistischen Hintergrund, 666 einen linksextremistischen. ddp