Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Tempolimit auf Autobahnen gefordert – kommt die nächste Klage der Umwelthilfe?
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Tempolimit auf Autobahnen gefordert – kommt die nächste Klage der Umwelthilfe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 18.12.2018
Geschwindigkeitskontrolle an der Autobahn A81 in Baden-Württemberg. Die Deutsche Umwelthilfe will ein generelles Tempolimit von 120 km/h auf Autobahnen durchsetzen. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Berlin

Die wegen Klagen für Diesel-Fahrverbote heftig kritisierte Deutsche Umwelthilfe (DUH) prüft die Chancen für ein Tempolimit von 120 auf deutschen Autobahnen. Damit lasse sich Klimaschutz im Verkehr auch bei denjenigen Autos erreichen, die schon auf der Straße seien, sagte DUH-Chef Jürgen Resch am Dienstag in Berlin. Ziel sei es, mit „ungewöhnlichen Allianzen“ für die Beschränkung zu werben. „Ja, wir prüfen auch, welche juristischen Möglichkeiten wir hier für die Durchsetzungen haben“, sagte er auf Nachfrage.

Die am Montagabend in Brüssel vereinbarten neuen Klimaschutzziele für Pkw-Neuwagen hält die DUH für nicht ausreichend. Problematisch sei unter anderem das Kleingedruckte - unter anderem die Art, wie Elektroautos auf den Schnitt der Neuwagen angerechnet würden, sagte Resch. Unterhändler der EU-Staaten, des Europaparlaments und der EU-Kommission hatten sich darauf geeinigt, dass der CO2-Ausstoß von Neuwagen bis zum Jahr 2030 um 37,5 Prozent im Vergleich zu 2021 sinken soll. Die Branche hält das für unverhältnismäßig und unrealistisch.

Deutsche Umwelthilfe: Eilantrag zu Dieselfahrverbot in Frankfurt gescheitert

Von RND/dpa

Die griechische Polizei entdeckte bei einer Razzia 22 Migranten in einer verlassenen Lagerhalle in der Nähe der Hafenstadt Thessaloniki. Ein mutmaßlicher Schleuser wurde festgenommen, wie die griechische Polizei am Dienstag mitteilte.

18.12.2018

Seit vier Jahren wird im Jemen gekämpft. Zehntausende Menschen sind ums Leben gekommen. Nun hat eine Waffenruhe begonnen. Die Uno will die Kontrolle über eine strategisch wichtige Stadt übernehmen.

18.12.2018

Abschiedsgeschenk aus Amerika: Nach Nelson Mandela, Jimmy Carter und Bill Gates wird die deutsche Kanzlerin mit dem „Fulbright Prize“ ausgezeichnet. Damit werde ihr Engagement für internationale Zusammenarbeit und Frieden gewürdigt, heißt es. Merkel hat bereits auf die Entscheidung reagiert.

18.12.2018