Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Taliban in Afghanistan richten junges Pärchen hin
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Taliban in Afghanistan richten junges Pärchen hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 14.04.2009
Anzeige

Der junge Mann und die junge Frau wurden vor einer Moschee in der Provinz Nimros im Südwesten Afghanistans erschossen, wie der Gouverneur Ghulam Dastageer Asad am Dienstag mitteilte. Er bezeichnete die am Vortag vollzogene Hinrichtung als eine „Beleidigung für den Islam“. Die jungen Leute seien verliebt gewesen und getürmt, weil ihre Familien nicht in eine Hochzeit einwilligen wollten, sagte Asad.

Die beiden waren von Taliban-Kämpfern auf ihrer Flucht aufgegriffen und zu ihrem Dorf im Bezirk Chasch Rod zurückgebracht worden. Dort hätten drei Mullahs sie dann zur örtlichen Moschee gebracht und mit einer Fatwa, einem islamischen Rechtsgutachten, zum Tode verurteilt, sagte der Gouverneur. „Sie wurden öffentlich vor der Moschee erschossen“, sagte Asad. Einige Berichte deuteten darauf hin, dass die Familien des jungen Paares Verbindungen zu den Taliban hätten.

Anzeige

Die radikalislamischen Taliban haben in einigen Bezirken vor allem im Süden Afghanistans nach wie vor großen Einfluss. 2001 wurden sie durch eine von den USA angeführte Militärintervention gestürzt; seither bekämpfen sie die internationalen Truppen in Afghanistan mit blutigen Anschlägen, um wieder an die Macht zu kommen.

afp