Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Razzia bei Mitgliedern rechtsextremer Gruppe
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Razzia bei Mitgliedern rechtsextremer Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 28.10.2009
Vielfalt statt Einfalt. Die Polizei ist mit einer Razzia in fünf Bundesländern gegen rechte Gruppen vorgegangen.
Vielfalt statt Einfalt. Die Polizei ist mit einer Razzia in fünf Bundesländern gegen rechte Gruppen vorgegangen. Quelle: Frank Wilde (Archiv)
Anzeige

In Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg, Berlin und Nordrhein-Westfalen wurden am Mittwoch 13 Objekte durchsucht, wie die Polizei Hamburg mitteilte. Die Ermittlungen des Staatsschutzes richten sich demnach gegen 23 Mitglieder der Gruppe. Den Beschuldigten im Alter von 20 bis 33 Jahren wird vorgeworfen, gegen das sogenannte Uniformverbot verstoßen zu haben.

Das Erkennungszeichen der Gruppe sind laut Polizei schwarze T-Shirts mit dem Aufdruck „Weiße Wölfe Terrorcrew“ sowie einem Schlagring. Auf der T-Shirt-Rückseite steht demnach oberhalb der rote Schriftzug „Unbelehrbar“ mit dem jeweiligen Spitznamen des Trägers und darunter das Kürzel „C 18“. Dieses stehe für „Combat 18“, den gewaltbereiten Arm des weltweit tätigen rechtsextremistischen Netzwerks „Blood & Honour“.

Der deutsche Ableger „Blood & Honour Division Deutschland“ wurde im Jahr 2000 durch das Bundesinnenministerium verboten. Die Zahl 18 steht für den ersten und achten Buchstaben des Alphabets, A und H, den Initialen Adolf Hitlers.

afp