Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt May schlägt Zollunion vor – aber nur bis 2022
Nachrichten Politik Deutschland / Welt May schlägt Zollunion vor – aber nur bis 2022
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 05.05.2019
Theresa May wartet mit einer neuen Idee auf. Quelle: Aaron Chown/PA Wire/dpa
London

In der Auseinandersetzung um den EU-Austritt hat die britische Premierministerin Theresa May der Opposition eine vorübergehende Zollunion mit der EU vorgeschlagen. Diese solle bis Juni 2022 dauern, schreibt die „Sunday Times“. Labour-Chef Corbyn hatte eine dauerhafte Zollunion mit der EU zur Bedingung für eine Zustimmung zu Mays Brexit-Plänen gemacht. Mays Konservative Regierungspartei ist allerdings gegen eine Zollunion, da sie Großbritannien davon abhalten würde, eigene Handelsabkommen mit anderen Ländern zu schließen.

Reaktion auf Verluste

Nach den Verlusten bei den Kommunalwahlen gibt es bei den Konservativen Rufe nach einer Einigung mit der Labour-Partei. In einem Beitrag der Premierministerin für die Zeitung „Mail on Sunday“ heißt es: „Hören wir uns an, was die Wähler bei den Kommunalwahlen gesagt haben und legen unsere Differenzen für einen Moment beiseite.“ Die Konservativen hatten bei den Wahlen mehr als 1.300 Sitze in englischen Gemeinderäten verloren, Labour büßte 81 Sitze ein.

Von RND

Nach palästinensischen Angriffen hat Israel mit Gegenmaßnahmen reagiert. Am Wochenende sind im Grenzgebiet mindestens sieben Menschen getötet worden. Rund eine Woche vor dem Eurovision Song Contest haben militante Palästinenser angekündigt, die Gewalt weiter eskalieren zu lassen.

05.05.2019

Angesichts der zahlreichen Masernerkrankungen im vergangenen Jahr hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn seinen Gesetzentwurf für eine Impfpflicht vorgelegt. Bei Missachtung drohen Geldstrafen oder Kita-Ausschluss.

05.05.2019

Brexit-Fans bei den Tories fordern nach dem Kommunalwahl-Debakel ihrer Partei einen schnelleren Ausstieg aus der EU. Andere halten dagegen. Die siegreiche Partei bei der Wahl, die Liberaldemokraten, will in der EU bleiben. Und fordern ein neues Brexit-Referendum. Knickt die Regierung ein?

04.05.2019