Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Magazin: Serbische Islamisten halfen Sauerland-Gruppe
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Magazin: Serbische Islamisten halfen Sauerland-Gruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 18.04.2009
Anzeige

Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ unter Berufung auf ein Dossier des Bundeskriminalamtes.

Die vier Mitglieder der Gruppe sollen Autobomben-Anschläge auf amerikanische Einrichtungen in Deutschland, darunter die US-Militärbasis im rheinland-pfälzischen Ramstein sowie Diskotheken und Kneipen vorbereitet haben. Drei der Angeklagten waren im September 2007 im Sauerland festgenommen worden, wo sie die Anschläge auch geplant haben sollen. Der vierte Mann wurde in der Türkei verhaftet.

Anzeige

Laut „Spiegel“ spielt der in Ludwigshafen geborene und aufgewachsene türkische Islamist Mevlüt K. bei den Anschlagsvorbereitungen eine wichtigere Rolle als bisher bekannt. Über ein von ihm gepflegtes Netzwerk sollen die Beschaffung und der Transport aller 26 Sprengzünder gelaufen sein, die am 4. September 2007 im sauerländischen Oberschledorn sichergestellt wurden. Sechs Zünder sollen aus dem Kosovo und 20 Zünder aus der Türkei nach Deutschland geschmuggelt worden sein. Dabei soll ein Netzwerk vorwiegend serbischer Islamisten aus Ludwigshafen und Bad Harzburg geholfen haben.

Gegen K. führt die Bundesanwaltschaft dem Bericht zufolge ein Ermittlungsverfahren. Sie habe zudem ein Rechtshilfeersuchen an die Türkei gestellt, wo K. vermutet wird. Allerdings werfe die zentrale Rolle von K. für den am Mittwoch in Düsseldorf beginnenden Terrorprozess laut „Spiegel“ neue Fragen auf, denn nach Angaben mehrerer deutscher Sicherheitsbehörden arbeitet er seit geraumer Zeit als V-Mann für den türkischen Geheimdienst, der das Insiderwissen von K. zudem mit der CIA teilt.

ddp