Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Friedrich Merz’ erster Tweet – ein Bierdeckel
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Friedrich Merz’ erster Tweet – ein Bierdeckel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 15.11.2018
Friedrich Merz will Anfang Dezember zum neuen CDU-Parteivorsitzenden gewählt werden. Quelle: AP
Berlin

Friedrich Merz wurde früh eine glänzende politische Karriere vorhergesagt. Er war ein Hoffnungsträger der CDU, ein hoch begabter Jurist, ein glänzender Redner, ein ausgewiesener Finanzexperte. Nun ist er auch Twitter-Nutzer. Der Grund: Er will beim Parteitag im Dezember CDU-Vorsitzender werden. Sein Motto: „Wir brauchen Aufbruch und Erneuerung. Aber wir brauchen keinen Umsturz.“

Merz’ erster Tweet ist ein Foto eines handbeschriebenen Bierdeckel, der auf einem dunkelbraunen Holztisch liegt: „CDU, Aufbruch und Erneuerung jetzt auch auf Twitter“, steht darauf geschrieben. Unterzeichnet hat Merz mit seiner Unterschrift.

Abgesetzt hat Merz den Tweet am 15. November 2018. Merz’ Sprecherin bestätigte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland die Echtheit des Accounts. Beigetreten ist Merz der Social-Media-Plattform im November 2018. In der Selbstbeschreibung heißt es: „CDU-Mitglied seit 1972. Kandidat für den Parteivorsitz 2018.“ Der Nachfolger von Angela Merkel wird am 31. Parteitag der CDU am 7. und 8. Dezember gewählt.

Merz nutzte bereits in der Vergangenheit einen Bierdeckel

Der Bierdeckel und Friedrich Merz haben bereits eine gemeinsame Geschichte: Im Jahr 2003 forderte der damalige CDU-Finanzexperte eine radikale Steuerreform, in der es nur noch drei Steuersätze von 12, 24 und 36 Prozent gebe sollten. Zudem müsse eine Steuererklärung auf einen Bierdeckel passen.

Lesen Sie auch: Diese politischen Positionen vertritt Friedrich Merz

Merz genießt in der CDU vor großes Ansehen, nicht nur beim Wirtschaftsflügel. Die Entmachtung als Fraktionschef durch Angela Merkel im Jahr 2000 hat bei ihm damals ganz offensichtlich tiefe Spuren hinterlassen. Jetzt, da Merkel das Handtuch als Parteichefin wirft, war Merz sofort zur Stelle - noch schneller als die Merkel-Vertraute Annegret Kramp-Karrenbauer, zurzeit CDU-Generalsekretärin. Zwar ist die Liste der Anwärter auf das Amt inzwischen länger. Doch Merz und Kramp-Karrenbauer liefern sich in Umfragen ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Schafft es Merz, den Posten zu ergattern, könnte die Zusammenarbeit mit Merkel spannend und spannungsvoll werden.

Von RND/ngo

Ein entscheidender Tag für Dieselfahrer: Während das Bundeskabinett neue gesetzliche Regelungen für Diesel-Fahrverbote beschließt, hat ein Gericht nun neue Fahrverbote für Essen und Teile der Autobahn 40 beschlossen. Kanzlerin Angela Merkel verteidigt unterdessen den Kabinettsbeschluss.

15.11.2018

Sechs Monate Aufschub: Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) will die Sicherheitslage im Bürgerkriegsland neu von der Bundesregierung bewerten lassen. Erst dann soll über eine Aufhebung des Rückführungsstopps entschieden werden.

15.11.2018

Nach eineinhalb Jahren Verhandlung legen die EU und Großbritannien ein 585 Seiten langes Dokument vor, das den Weg Londons raus aus der EU weisen soll. Brexit – wie soll das gehen? Fünf Fragen, fünf Antworten.

15.11.2018