Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Erste Ergebnisse deuten auf Mehrheit für EU-Vertrag hin
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Erste Ergebnisse deuten auf Mehrheit für EU-Vertrag hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 03.10.2009
Stimmzettel werden ausgezählt.
Stimmzettel werden ausgezählt. Quelle: afp
Anzeige

Wie am Sonnabend aus den ersten in Dublin veröffentlichten offiziellen Ergebnissen hervorging, stimmten 68 Prozent der Iren mit „Ja“. Die Gegner des EU-Reformvertrags räumten ihre Niederlage ein, zahlreiche Politiker aus anderen EU-Staaten begrüßten den positiven Ausgang des Referendums.

EU nennt Ja aus Irland „gute Nachricht für Europa“

Vertreter der Europäischen Union haben das Ja der Iren zum Reformvertrag von Lissabon einhellig begrüßt. „Das ist eine gute Nachricht für Irland und für Europa“, erklärte EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek am Samstag in einer ersten Reaktion in Brüssel. Laut Nachwahlbefragungen und ersten Auszählungsergebnissen konnte das Ja-Lager bei der Volksabstimmung gut 60 Prozent der Stimmen erringen. Befürworter eines Neins räumten ihre Niederlage ein.

Auch deutsche Europaabgeordnete zeigten sich erleichtert: Der CDU-Parlamentarier Elmar Brok erklärte, der Weg für den Lissabon-Vertrag sei nun nach zweijährigem Tauziehen frei. „Irland hat sich für Europa entschieden“, sagte auch der liberale Europaabgeordnete Alexander Graf Lambsdorff. Die europäischen Grünen-Vorsitzenden Rebecca Harms und Daniel Cohn-Bendit riefen den tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus auf, nun seine Blockadehaltung gegen den Lissabon-Vertrag aufzugeben.

afp

Mehr zum Thema

Beim zweiten Referendum in Irland über den EU-Reformvertrag gibt es laut einer Nachwahlbefragung eine Mehrheit für die Befürworter.

03.10.2009

Beim EU-Gipfel in Brüssel ist ein Durchbruch erreicht worden: In der Frage der Garantien für ein zweites irisches EU-Referendum im Herbst erzielten Unterhändler der wichtigsten Staaten am Freitag eine Einigung.

19.06.2009

In Irland hat am Freitag das zweite Referendum über den EU-Reformvertrag von Lissabon begonnen.

02.10.2009