Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Erdogan-kritischer Journalist mit Baseball-Schlägern zusammengeschlagen
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Erdogan-kritischer Journalist mit Baseball-Schlägern zusammengeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 12.05.2019
Der regimekritische türkische Journalist Yavuz Selim Demirag wird in einem Krankenhaus in Ankara behandelt. Quelle: AP Photo/Burhan Ozbilici
Istanbul

Nach einem Angriff auf einen oppositionellen Journalisten in der Türkei sind sechs Verdächtige festgenommen worden. Sie würden in der Hauptstadt Ankara verhört, meldete seine Zeitung - das nationalistische Blatt „Yenicag“ - am Sonntag.

Der Kolumnist Yavuz Selim Demirag war demnach am Freitag vor seiner Haustür in Ankara von mehreren Personen mit Baseballschlägern attackiert worden. Er seit mit Verletzungen am Kopf und Körper im Krankenhaus behandelt worden.

Der Angriff ereignete sich nach einer von Demirag moderierten Fernsehsendung, in der es zuletzt auch um die Annullierung der Bürgermeisterwahl in Istanbul ging. Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar.

Opposition: Feiger Angriff gegen die Presse- und Meinungsfreiheit

Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu und die Chefin der nationalkonservativen Iyi-Partei, Meral Aksener, verurteilten den Angriff scharf. Aksener schrieb am Samstag auf Twitter: „Dieser feige Angriff ist gegen die Pressefreiheit und unsere Meinungsfreiheit gerichtet.“

Der Oppositionskandidat Ekrem Imamoglu hatte die Bürgermeisterwahl in Istanbul am 31. März knapp gewonnen. Die Hohe Wahlkommission erklärte die Abstimmung jedoch für ungültig und setzte eine Neuwahl für den 23. Juni an.

Lesen Sie auch: Erdogan will sein Istanbul zurück

Von RND/dpa

Die Debatte um die Gedankenspiele des Kevin Kühnert scheinen der SPD nicht zu nutzen. Aktuelle Umfragen sehen die Partei weiter im Keller.

12.05.2019

Die Bundesbürger mahnen mehr Anstrengungen bei der Förderung Erneuerbarer Energien im Verkehrsbereich an. In der Pflicht sehen sie allerdings nicht nur die Politiker, zeigt eine YouGov-Umfrage.

12.05.2019

Mit den meisten im Bundestag vertretenen Parteien hat der israelische Botschafter Jeremy Issacharoff kein Problem. Aber mit einer redet er gar nicht erst. Der Grund: ihr Geschichtsverständnis.

12.05.2019