Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Er half bei Einsatz gegen IS-Chef: Trump zeigt Foto von Hund
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Er half bei Einsatz gegen IS-Chef: Trump zeigt Foto von Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:42 29.10.2019
Das Foto zeigt den Diensthund des amerikanischen Militärs, der den Chef der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, bei einem Militäreinsatz in Syrien bis zu dessen Tod verfolgte. Quelle: The White House/AP/dp
Washington

Ein Hund des amerikanischen Militärs ist auf dem besten Weg, in den USA ein Held im Kampf gegen den islamistischen Terrorismus zu werden. Die US-Regierung veröffentlichte ein Foto des Hundes, der den Chef der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, bei einem Militäreinsatz in Syrien bis zu dessen Tod verfolgte.

Der Hund habe bei dem Einsatz gegen Al-Bagdadi so einen "tollen Job" gemacht, erklärte US-Präsident Donald Trump am Montag über Twitter. Der Name des Tieres werde aber weiterhin geheimgehalten, schrieb er weiter. Auch die Hunderasse wurde nicht bekanntgegeben.

Augenzeuge schildert Angriff auf IS-Anführer al-Bagdadi

Trump hatte am Sonntag den Tod von Al-Bagdadi verkündet

Der Hund war nach Trumps Angaben bei dem Einsatz vom Wochenende verletzt worden, als er Al-Bagdadi verfolgte und sich jener selbst in die Luft sprengte. US-Soldaten bargen den verletzten Hund.

Trump hatte am Sonntag verkündet, dass Al-Bagdadi bei einem Einsatz von US-Spezialkräften in Nordwest-Syrien von Hunden verfolgt in einen Tunnel unter seinem Gehöft geflüchtet sei und dort eine Sprengstoffweste gezündet habe. Er und drei Kinder seien infolge der Explosion ums Leben gekommen.

Mehr zum Thema

So soll Terrorchef Al-Bagdadi identifiziert und getötet worden sein

Nach Tötung von Al-Bagdadi: IS-Sprecher soll ebenfalls tot sein

Der “Kalif” ist tot, der IS nicht - Was wird nun aus der Terrormiliz?

RND/dpa/AP

Weil Daten als Rohstoff der Zukunft gelten, will der Wirtschaftsminister mehr Unabhängigkeit von den USA. Beim Digitalgipfel der Bundesregierung stellt Peter Altmaier seine Pläne für eine europäische Dateninfrastruktur vor. Der CDU-Politiker hat dafür namhafte Unterstützer gewonnen.

29.10.2019

Nach den Landtagswahlen in Thüringen herrscht Unruhe in der CDU. Zum einen bezüglich der Frage nach einer Koalition mit der Linken, zum anderen wird über die Kanzlerkandidatur diskutiert. Auch Friedrich Merz mischt sich ein - und greift nicht etwa Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer, sondern Kanzlerin Angela Merkel an.

29.10.2019

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker spricht im Exklusiv-Interview mit dem RND über seine Erfolge und Misserfolge. Er sagt, warum sich der Kampf gegen Populisten lohnt. Was Angela Merkel von Emmanuel Macron unterscheidet. Und warum die Glaubwürdigkeit der EU auf dem Spiel steht.

29.10.2019