Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Castor-Transport verlässt Bahnhof von Kehl
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Castor-Transport verlässt Bahnhof von Kehl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 09.11.2010
Der Castor-Transport hat den Bahnhof von Kehl verlassen.
Der Castor-Transport hat den Bahnhof von Kehl verlassen. Quelle: dpa
Anzeige

Der Zug war in Kehl kurz hinter der deutsch-französischen Grenze für Rangierarbeiten fast vier Stunden lang gestanden. Castor-Gegner vermuten, dass der Zug über den Karlsruher Güterbahnhof nach Mannheim und von dort aus weiter nach Darmstadt fährt. In der Karlsruher Innenstadt wurden nach und nach alle Straßen gesperrt, die über die Bahngleise führen.

Die Castor-Behälter enthalten 123 Tonnen Atommüll aus deutschen Kernkraftwerken, der in der nordfranzösischen Anlage La Hague aufgearbeitet wurde und nun zurück nach Deutschland soll. Ziel des Transports ist das Zwischenlager Gorleben.

dpa

Mehr zum Thema

Der Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll hat am Sonntag Niedersachsen erreicht. Aber er muss immer wieder Zwangspausen einlegen. Demonstranten hatten den Zug stundenlang aufgehalten.

09.11.2010

Anti-Atom-Bewegung im Höhenflug: Während der Castor-Transport in Richtung Wendland rollt, protestieren dort so viele Atomkraftgegner wie nie zuvor. Von 50.000 Demonstranten sprechen die Veranstalter. Der friedliche Protestauftakt wird von ersten Ausschreitungen überschattet.

09.11.2010

Am Rande der Demonstration in Dannenberg gegen den Castor-Transport haben rund 150 Demonstranten versucht, die mögliche Transportstrecke zu unterhöhlen. Die Polizei setzte Schlagstöcke und Pfefferspray ein, um die Aktion zu unterbinden. Zudem warfen die Demonstranten, darunter auch Autonome, laut Polizei Steine auf die Beamten.

09.11.2010