Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt Griechenland senkt Strafen für Steuersünder
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Griechenland senkt Strafen für Steuersünder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 21.03.2015
Ministerpräsident Alexis Tsipras.
Ministerpräsident Alexis Tsipras. Quelle: dpa
Anzeige
Athen

Das Gesetz sieht erhebliche Erleichterungen für Personen und Unternehmen vor, die mit ihren Steuern sowie Zahlungen an Sozialkassen in Rückstand geraten sind. Sie können ihre Steuerschulden jetzt beispielsweise in 100 Raten zurückzahlen. Steuerzahlern, die bis Ende März ihre Schulden begleichen, werden Bußgelder und Verzugszinsen erlassen.

Nach Angaben von Finanzminister Gianis Varoufakis schulden rund 3,7 Millionen Personen und 447.000 Unternehmen dem griechischen Staat etwa 76 Milliarden Euro. Die Regierung rechnet damit, dass sie davon bis zu 8,9 Milliarden Euro eintreiben kann.

Für das Gesetz stimmten außer den Regierungsparteien, dem Linksbündnis Syriza und den rechtspopulistischen Unabhängigen Griechen, auch die sozialistische Pasok und die konservative Nea Dimokratia.

dpa

Mehr zum Thema

Jetz also doch: Griechenland hat ein großes Liquiditätsproblem. Dies gab Vizeregierungschef Giannis Dragasakis im griechischen Fernsehen zu.

19.03.2015
Deutschland / Welt Griechischer Ministerpräsident - Tsipras kommt zu Besuch nach Berlin

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras kommt am nächsten Montag, 23. März, zum ersten offiziellen Besuch nach Berlin. Das teilte der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, am Montag mit.

16.03.2015
Deutschland / Welt Der Finanzminister und sein Mittelfinger - Glaubwürdigkeitstest für Varoufakis

In der Talkrunde von Günther Jauch zeigte sich der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis per Videoschaltung empört: Ein Foto von ihm gezeigtes Foto mit ausgestrecktem Mittelfinger sei ebenso eine Fälschung wie ein Video. Jauch ließ das Videomaterial untersuchen, Anzeichen für eine Fälschung gibt es bisher nicht.

16.03.2015
Deutschland / Welt De Maizière sieht Handlungsbedarf - Berlin plant eine neue Anti-Terror-Einheit
20.03.2015
20.03.2015