Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Deutschland / Welt 183 mal vorgetäuschtes Ertränken
Nachrichten Politik Deutschland / Welt 183 mal vorgetäuschtes Ertränken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 20.04.2009
Anzeige

Ein weiterer Verdächtiger, Abu Zubaydah, habe die Prozedur mindestens 83 mal über sich ergehen lassen müssen, berichtete die „New York Times“ am Montag.

Das Blatt zitierte aus einem Memo des US-Justizministeriums aus dem Jahr 2005. Dies sei wesentlich häufiger als bislang bekannt, hieß es weiter. US-Präsident Barack Obama wollte am Montag das CIA-Hauptquartier besuchen und dort vor den Mitarbeitern sprechen.

Anzeige

Noch 2007 hatte der ehemalige CIA-Agent John Kiriakou laut „NYT“ Medien berichtet, dass Abu Zubaydah 35 Sekunden dem Waterboarding unterzogen worden sei. Dann habe er sich bereiterklärt, alle ihm bekannten Fakten preiszugeben. Mohammed stellt sich selbst als den Kopf der Terroranschläge am 11. September 2001 dar, er wurde im März 2003 in Pakistan gefasst. Im vergangenen Jahr wurde er von einer US-Militärkommission der Kriegsverbrechen und des Mordes angeklagt, bei einem Schuldspruch droht ihm die Hinrichtung.

Zubaydah wurde 2002 festgenommen.

afp