Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Wowereit dankt Helden der Luftbrücke
Nachrichten Panorama Wowereit dankt Helden der Luftbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 12.05.2009
Der ehemalige US-Luftwaffenpilot und Veteran der Luftbrücke, Gail Halvorsen (Mitte), posiert vor dem Denkmal der Luftbrücke am Flughafen Tempelhof in Berlin mit amerikanischen Pfadfindern.
Der ehemalige US-Luftwaffenpilot und Veteran der Luftbrücke, Gail Halvorsen (Mitte), posiert vor dem Denkmal der Luftbrücke am Flughafen Tempelhof in Berlin mit amerikanischen Pfadfindern. Quelle: Michael Kappeler/ddp
Anzeige

Sie hätten die Westberliner vor dem Erfrieren und dem Hungertod bewahrt, sagte Wowereit am Dienstag auf einer feierlichen Zeremonie anlässlich der Beendigung der Berlin-Blockade vor 60 Jahren.

Zu den Teilnehmern der Veranstaltung am Luftbrückendenkmal vor dem ehemaligen Flughafen Tempelhof zählten unter anderen die Botschafter der ehemaligen West-Alliierten und Luftbrückenveteranen. In Erinnerung an die während der Luftbrücke ums Leben gekommenen Flieger legten sie Kränze nieder. Von 1948 bis 1949 hatten die West-Alliierten rund 2,2 Millionen Menschen im von der sowjetischen Besatzung abgeriegelten Westteil Berlins aus der Luft versorgt.

Wowereit nannte die Luftbrücke eine einmalige historische Leistung und erinnerte zugleich an die Männer, die bei dieser Aktion ums Leben kamen. Mit einer symbolischen Verneigung vor diesen Opfern sagte Wowereit: „Ihr Einsatz hat das Überleben Berlins gesichert und zugleich die Freiheit für diesen Teil der Stadt.“
Während der Zeremonie kreiste symbolisch ein Rosinenbomber über dem Platz der Luftbrücke. Das Alliiertenorchester und das Bundeswehrorchester spielten die Nationalhymnen der USA,

Großbritanniens, Frankreichs und Deutschlands. Neben den Ländervertretern und etwa 200 Veteranen nahmen auch Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU), Abgeordnetenhauspräsident Walter Momper (SPD) sowie weitere Berliner Politiker an der Zeremonie teil.

ddp