Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Wiesn meets Instagram - Wirte zeigen Volksfestaufbau online
Nachrichten Panorama Wiesn meets Instagram - Wirte zeigen Volksfestaufbau online
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:09 22.07.2019
Der diesjährige Wiesn-Krug wurde durch die Münchner Wiesnwirte für das Oktoberfest vorgestellt. Quelle: Sven Hoppe/dpa
München

„Getting ready for the Oktoberfest“, heißt es jetzt auch auf Instagram: Die Wiesnwirte begleiten des Aufbau des Oktoberfests erstmals auf der bekannten Internetplattform.

Seit zwei Wochen posten sie hin und wieder Bilder und Videos, insgesamt 14 Posts waren es bis zum Montagabend. Etwas mehr als 470 Follower konnten sie damit bis zu diesem Zeitpunkt hinter sich scharen - noch ist das allerdings nur ein Bruchteil der Oktoberfestbesucher: Jedes Jahr kommen gut sechs Millionen Gäste. Die „Süddeutsche Zeitung“ hatte zuerst über diese „Charme-Offensive“ der Wirte zu dem heuer 209 Jahre alten Volksfest berichtet.

Auch bei Facebook sind die Wirte zu finden

„Wir wollen die schönen Seiten der Wiesn transportieren - und das, was wir täglich machen“, sagte Wirtesprecher Peter Inselkammer. Zum Beispiel über die Wiesnbaustelle radeln oder beim Abladen der Balken fürs Zelt mit anpacken. „Es geht darum, dass die Leute die Wirte einmal persönlich kennenlernen und sehen, wer hinter dem Trubel in den Zelten steht.“

Auch bei Facebook sind die Wirte unterwegs; eine eigene Seite der Wiesnwirte gibt es dort seit dem vergangenen Jahr. Den Start ins Onlinezeitalter haben Inselkammer und sein Vize Christian Schottenhamel vorangetrieben, beide vertreten die Wirte nun das zweite Jahr als Sprecher. Ihr Vorgänger, Urgestein Toni Roiderer, las schwerlich einmal eine E-Mail. Das Oktoberfest beginnt am 21. September und dauert bis zum 6. Oktober.

Von RND/dpa

Es ist ein skurriler Trend, der sich derzeit in Frankreich bemerkbar macht: Immer mehr Menschen werfen in Marseille ihre E-Scooter ins Hafenbecken der Stadt. Experten sprechen bereits von einem „Friedhof der Motorroller“ – der schwere Folgen für die Umwelt hat.

22.07.2019

Vor Gericht bestritt er die Vorwürfe, doch das Landgericht Ansbach sah es als erwiesen an, dass ein Beamter im Dienst zwei Mal sexuell übergriffig wurde. In einem Fall vergriff er sich demnach an einer heute 76-Jährigen.

22.07.2019

Nach der erschütternden Messerattacke auf ein drei Monate altes Baby in Rostock ist der Zustand des Säuglings stabil. Über den mutmaßlichen Täter, der bei einem Sturz vom Balkon starb, werden nun Details bekannt.

22.07.2019