Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama „Verkehrskontrolle“ falsch verstanden? Mann gibt Sperma statt Urin ab
Nachrichten Panorama „Verkehrskontrolle“ falsch verstanden? Mann gibt Sperma statt Urin ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 19.06.2019
Die Polizei forderte einen Fahrer zur Urinprobe auf – der gab stattdessen Sperma ab. Quelle: picture alliance / Frank May
Lüdenscheid

So war das aber nicht gemeint: Bei einer Verkehrskontrolle im nordrhein-westfälischen Lüdenscheid hat der Fahrer eines Kleintransporters, der eine Urinprobe abgeben sollte, laut Polizei „ungewöhnlich lange“ im Gebüsch gebraucht und sei „etwas beschämt“ zurückgekehrt – statt einer Urinprobe gab er den Polizisten Sperma im Becher.

Zu der Probe war er der Polizei zufolge aufgefordert worden, weil er Anzeichen von Drogenkonsum zeigte. Seine Probe war natürlich unbrauchbar – die Beamten machten einen Speicheltest. Und der fiel negativ aus. Der Fahrer durfte trotz Spermaprobe weiterfahren.

Von RND/hsc

Die Monroe mit dem hochgewehten Kleid gehörte zu den Attraktionen auf dem Hollywood Walk of Fame. Jetzt wurde sie abgesägt. Die Polizei sucht den Dieb. Der könnte verschiedene Gründe gehabt haben.

19.06.2019

Selfies machen gehört heutzutage für Prominente genauso wie Autogramme geben zum Fanprogramm dazu. Doch Schauspieler Jim Carrey hat darauf keine Lust – und findet sich deshalb auch nicht unfreundlich.

19.06.2019

Um sich gegen einen Erpresser, der ihr Handy gehackt hatte, zu wehren, hatte Schauspielerin Bella Thorne Nacktfotos von sich selbst ins Netz gestellt. Die Reaktion von Oscarpreisträgern Whoopi Goldberg darauf in einer Talkshow gefällt ihr gar nicht.

19.06.2019