Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Vater und Sohn sterben bei Unfall auf Autobahn 7
Nachrichten Panorama Vater und Sohn sterben bei Unfall auf Autobahn 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:27 07.10.2009
Anzeige

Außerdem wurden drei Autoinsassen schwer und vier leicht verletzt, wie die Polizei in Hildesheim am Mittwoch mitteilte. Der Sachschaden wird auf etwa 300.000 Euro geschätzt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.

Auslöser des Unfalls am Dienstag kurz vor 16.00 Uhr war ein geplatzter Reifen an der Vorderachse der Zugmaschine des Lastwagens, der in Richtung Norden unterwegs war. Dadurch verlor der Lkw-Fahrer die Kontrolle über den Sattelzug, der nach links über die Überholspur raste, die Mittelleitplanke durchbrach und auf der Gegenfahrbahn auf die rechte Seite kippte. Dabei verteilte sich die Ladung - Schotter für den Gleisbau - auf beide Fahrbahnen.

Ein mit drei Insassen besetzter Pkw auf der Fahrbahn in Richtung Süden streifte die Zugmaschine seitlich und drehte sich um die eigene Achse. Der Fahrer und die beiden Mitfahrer wurden dabei leicht verletzt. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer konnte nicht mehr reagieren und fuhr mit seinem Wagen nahezu ungebremst in das Führerhaus der umgekippten Zugmaschine. Drei der vier Pkw-Insassen erlitten schwere, einer leichte Verletzungen.

Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Einsatzkräfte von Feuerwehren zogen mit schwerem Gerät den Pkw aus dem zertrümmerten Lkw-Führerhaus, um die Toten zu bergen. Nach einer kurzzeitigen Vollsperrung der A 7 in beide Richtungen wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbei- beziehungsweise umgeleitet. Auf beiden Seiten stauten sich Fahrzeuge auf Längen von bis zu 15 Kilometern.

ddp

Heinrich Thies 06.10.2009
06.10.2009