Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Tausende Katholiken bei Karfreitagsprozession in Jerusalem
Nachrichten Panorama Tausende Katholiken bei Karfreitagsprozession in Jerusalem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 10.04.2009
Katholiken in aller Welt haben am Karfreitag an das Leiden von Jesus Christus erinnert. Quelle: Gali Tibbon/afp
Anzeige

Sie erinnerten damit an den Leidensweg Jesu vor seiner Kreuzigung. Traditionell schulterten Gläubige Holzkreuze und trugen sie zur Grabeskirche, die als Grabstätte Jesu gilt. Vertreter der beiden muslimischen Familien, die seit dem 13. Jahrhundert die Schlüssel zur Grabeskirche haben, öffneten die Tore des Gotteshauses für die Gläubigen.

Auf den Philippinen ließen sich am Karfreitag 30 Menschen ans Kreuz nageln, um das Leiden Jesu nachzuerleben. Nach dem Kreuzigungsritual, das die katholische Kirche strikt ablehnt, wurden die Gläubigen medizinisch versorgt. Die Philippinen sind das einzige überwiegend katholische Land in Asien: Etwa 80 Prozent der 80 Millionen Einwohner gehören der Konfession an.

Anzeige

Papst Benedikt XVI. widmete in einer Messe zum Gründonnerstag die jährliche Weihe der heiligen Öle den Opfern der Erdbebenkatastrophe in Mittelitalien. Er wolle die heiligen Öle dem Erzbischof der am schlimmsten betroffenen Stadt L'Aquila, Giuseppe Molinari, spenden, der seine Gemeinde "wegen der großen Schäden durch das Erdbeben" nicht habe versammeln können, sagte der Papst in einer Messe im Petersdom. Die Öle sollten "die Zeit der Wiedergeburt und des Wiederaufbaus begleiten, den Kranken helfen und die Hoffnung aufrecht erhalten".

Die Öle werden bei der Spendung von Taufe, Firmung, Krankensalbung sowie bei Weihen verwendet. Der Gottesdienst bildete den Auftakt zur Feier der drei österlichen Tage, die nach der katholischen Liturgie mit dem Gedenken an das Letzte Abendmahl Jesu am Donnerstagabend beginnen.

afp