Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Selbstmordattentäter tötet 41 Menschen in afghanischer Moschee
Nachrichten Panorama Selbstmordattentäter tötet 41 Menschen in afghanischer Moschee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:33 26.10.2012
Foto: Vor der Shah-e-Dushamshera-Mosche in Kabul steht ein Polizist Wache. In Maimana konnte ein Selbstmordattentat nicht verhindert werden.
Vor der Shah-e-Dushamshera-Mosche in Kabul steht ein Polizist Wache. In Maimana konnte ein Selbstmordattentat nicht verhindert werden. Quelle: dpa
Anzeige
Kabul

Dies sagte der stellvertretende Provinzchef Abdul Sattar Barez am Freitag. Unter den Verletzten befinde sich auch der Polizeichef der Provinz Farjab.
Berichten lokaler Medien zufolge hatten sich Hunderte Gläubige für das Fest Eid al-Adha in der Moschee im Nordwesten des Landes versammelt. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte, der Attentäter habe seine Bombenweste in der Moschee gezündet, als die Menschen nach Ende der Gebete aus dem Gebäude strömten. Die meisten der Getöteten seien Zivilisten gewesen, darunter auch einige Kinder.


Muslime versammeln sich am ersten Morgen des Opferfestes in Moscheen zu einem besonderen Festgebet. Eid-al Adha gilt als das wichtigste islamische Fest. Es wird am Ende der Hadsch, der Wallfahrt nach Mekka, von allen Pilgern sowie allen Gläubigen in der islamischen Welt gefeiert.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

25.10.2012
25.10.2012
25.10.2012