Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Polizei verletzt bei Schusswechsel Mann mit Waffe
Nachrichten Panorama Polizei verletzt bei Schusswechsel Mann mit Waffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 19.05.2019
Ein Mann bedroht in Glinde die Polizei mit einer Waffe. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Glinde

Am Sonntagmittag kam es in Glinde, im südlichen Schleswig-Holstein östlich von Hamburg, zu einem Schusswechsel zwischen Polizeibeamten und einem Mann. Die Polizei wurde gegen 13 Uhr ins Gewerbegebiet Glinde gerufen, weil ein Mann am Telefon behauptete, seine Familie umgebracht zu haben.

Als die Einsatzkräfte den Mann in Glinde auffanden, drohte bedrohte er sie mit einer Waffe. Wenig später hielt er sich die Waffe selbst an den Kopf. Die Beamten versuchten ihn zu überreden, die Waffe abzulegen, aber dies gelang nicht. Mit Pfefferspray versuchten sie dann, denn Mann zu überwältigen, doch der starke Wind zerstreute die Spray-Wolke.

Anzeige

Der Mann wurde von der Polizei am Bein getroffen

Der Mann, er wird auf etwa 45 Jahre geschätzt, ging wenig später auf zwei Beamte mit der Waffe in der Hand zu. Es kam zum Schusswechsel, bei dem der Mann an den Beinen getroffen wurde.

Sechs Patronenhülsen lagen hinterher auf der Straße und auf dem Gehweg – sie wurden wenig später sichergestellt. Auch die Waffe des Mannes wurde sichergestellt, er selbst von Sanitätern versorgt.

Der Tatort wurde abgesperrt. Die Lübecker Mordkommission ermittelt nun, wer und wann genau die Schüsse abgegeben hat.

Von Christoph Leimig/RND

Anzeige