Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Schockierendes Video: Indische Dorfbewohner prügeln Tiger zu Tode
Nachrichten Panorama Schockierendes Video: Indische Dorfbewohner prügeln Tiger zu Tode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 29.07.2019
Ein Tiger sitzt in einem Teich im Van-Vihar-Nationalpark in Bhopal, Madhya Pradesh (Indien). Quelle: EPA/SANJEEV GUPTA/dpa
Matiana Village

Ein Tiger liegt im Gras auf dem Boden, um das Tier steht eine Gruppe von mindestens 40 Menschen herum. „Angriff“, schreit jemand, dann stürzen sich die wütenden Menschen mit Holzstöcken auf den Tiger. Immer wieder schlagen sie mit ihren langen Stöcken auf das Tier ein, das sich hilflos am Boden wälzt: Ein Video zeigt, wie Bewohner des indischen Dorfes Matiana Village einen Tiger zu Tode prügeln.

Wie die „Daily Mail“ berichtet, hatte der fünfjährige Tiger in dem Dorf im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh neun Bewohner verletzt. Als die Dorfbewohner den Tiger fanden, umzingelten sie ihn. Auf dem Video ist zu sehen, wie die Angreifer mit Bambusstöcken auf den Tiger einschlagen. Irgendwann gelingt es dem Tier, zurück auf die Beine zu kommen, die Dorfbewohner fliehen.

Tiger stirbt an den Verletzungen

Laut „Daily Mail“ starb die weibliche Raubkatze wenige Stunden später an ihren Verletzungen. Die Verwaltung des Bezirks Pillibhit Vaibhab Srivastava sagte gegenüber der Zeitung, die Dorfbewohner hätten die Forstbehörde nicht über das verletzte Tier informiert. „Wäre der Tiger rechtzeitig zum Tierarzt gebracht worden, dann hätte er überlebt“, so die Bezirksverwaltung.

Einige der Angreifer konnten auf dem Video identifiziert werden. Gegen 31 identifizierte und sechs unidentifizierte Personen wird ermittelt.

Über Hundert tote Tiger

Seit 2012 sind allein im Bezirk Pillibhit Vaibhab Srivastava 16 Tiger und drei Leoparden gestorben. Im letzten Jahr wurden in Indien über Hundert tote Tiger registriert, in diesem Jahr sind es bisher 52. Der Tiger ist das Nationaltier Indiens, dort leben etwa 70 Prozent der weltweiten Tigerpopulation. Wilderei und der Konflikt zwischen Menschen und Wildtieren stellen jedoch eine immer größere Bedrohung für die Raubkatzen dar.

Lesen Sie auch:
Zoobesucher bewerfen Panda mit Steinen

Von RND/lzi

Eine 77 Jahre alte Frau verlor am Montag beim Baden in der Ostsee ihr Leben. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Rettungsschwimmer geben eindringlich den Hinweis, ihre Anordnungen ernst zu nehmen.

29.07.2019

Eine vierköpfige Familie ist auf der Heimreise aus dem Urlaub bei einem Verkehrsunfall auf der A40 schwer verletzt worden. Der 58-jährige Vater sei vor Übermüdung am Steuer eingeschlafen und hat die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

29.07.2019

Ein Mann stößt einen achtjährigen Junge im Hauptbahnhof Frankfurt vor einen einfahrenden Zug – nicht der erste Fall, der bundesweit für Entsetzen sorgt. Eine Chronologie.

29.07.2019