Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Ort eines Verbrechens als Urlaubsdomizil
Nachrichten Panorama Ort eines Verbrechens als Urlaubsdomizil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 16.07.2014
Foto: Das Absperrband ist mittlerweile verschwunden: Die Pension im Gimmlitztal (Osterzgebirge), in der im November 2013 ein Geschäftsmann aus Hannover getötet wurde.
Das Absperrband ist mittlerweile verschwunden: Die Pension im Gimmlitztal (Osterzgebirge), in der im November 2013 ein Geschäftsmann aus Hannover getötet wurde. Quelle: dpa
Anzeige
Reichenau

Das Anwesen in Reichenau im Gimmlitztal (Sachsen) heißt in Anlehnung an seine 150-jährige Geschichte "Sommerfrische Illingmühle - Die Weinputtenpension", wie die in Gründung befindliche Gesellschaft SIM Tourism als Betreiber am Mittwoch bestätigte.

Mehrere Medien hatten zuvor über einen Verkauf des Hauses berichtet. 13 Engagierte aus ganz Deutschland wollten dem "schlimmen Ereignis und den negativen Medienberichten" etwas Positives entgegensetzen, hieß es. Ein Beamter des Landeskriminalamtes soll den Mann in dem Haus getötet haben. Er sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Mehr zum Thema
Panorama Zerstückelte Leiche von Reichenau - Kriminalbeamter wegen Mordes angeklagt

Der Tod eines hannoverschen Geschäftsmanns machte Ende 2013 bundesweit Schlagzeilen. Tagelang suchten Ermittler die Teile der zerstückelten Leiche - auf dem Grundstück eines ihrer Kollegen. Nun steht der Kriminalist unter Mordanklage

19.03.2014

Gibt es eine Wende im mutmaßlichen Kannibalen-Mord? Ein Polizist soll im November vorigen Jahres einen Menschen ermordet und zerstückelt haben – und hat das auch gestanden. Sein Anwalt bringt nun ein Video ins Spiel. Das soll zeigen, dass alles ganz anders war.

Tobias Morchner 20.01.2014

Nach einer Woche hat die Sonderkommission „Pension“ die Suche nach den Teilen der Leiche eines getöteten 59-jährigen Hannoveraners in Reichenau beendet. Unklar ist, ob alle vergrabenen Überreste des Opfers gefunden wurden.

07.12.2013
Frerk Schenker 17.07.2014
17.07.2014
Panorama Kritik an neuer Methode der Ferkeltötung - Gesundheitsdienst warnt vor Seuchengefahr
Kristian Teetz 18.07.2014