Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Regionalzug rammt Schwertransporter
Nachrichten Panorama Regionalzug rammt Schwertransporter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 17.04.2012
Foto: Die Lok wurde bei dem Aufprall zerstört. Der Lokführer und der Fahrer des Schwertransportes konnten sich retten.
Die Lok wurde bei dem Aufprall zerstört. Der Lokführer und der Fahrer des Schwertransportes konnten sich retten. Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg

Nach Angaben der Polizei in Magdeburg erlitten bei dem Unfall auf der Strecke von Magdeburg nach Aschersleben der Lastwagenfahrer und der Lokführer einen Schock. Reisende seien nicht im Zug gewesen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Führerstand des Zuges vollständig zerstört und der Auflieger des Lastwagens abgerissen. Einsatzkräfte waren die Nacht über mit der Bergung beschäftigt. Die Bahnstrecke sollte nach Einschätzung der Polizei noch bis etwa 8 Uhr gesperrt bleiben.

Den Angaben zufolge hatte der 46 Jahre alte Lastwagenfahrer seinen Schwertransporter im Bereich des Bahnübergangs rangiert, als sich die Schranken schlossen. Trotz Notbremsung konnte der Lokführer den herannahenden Zug nicht mehr rechtzeitig stoppen. Der 47-Jährige rettete sich aus dem Führerhaus in den hinteren Zugteil. Der Führerstand wurde durch den Aufprall eingedrückt, bei dem Schwertransporter brachen die Achsen des Anhängers.

Nach Worten des Sprechers wurde die Fracht umladen, um den beschädigten Auflieger von den Schienen schieben zu können. Der Schwertransporter hatte Stahltürme für Windräder geladen. Der Schaden sei erheblich, genaue Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Die Elbe-Saale-Bahn verkehrt seit dem Jahr 2006 auf mittlerweile sieben Strecken im nördlichen Sachsen-Anhalt und Teilen Niedersachsens.

dpa/sag

Wiebke Ramm 16.04.2012
16.04.2012
Karl Doeleke 16.04.2012