Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Prozess gegen „Sauerland-Gruppe“ wird fortgesetzt
Nachrichten Panorama Prozess gegen „Sauerland-Gruppe“ wird fortgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 08.09.2009
Der so genannte Sauerland-Gruppe wird vorgeworfen, Anschläge auf US-Einrichtungen in Deutschland geplant zu haben.
Der so genannte Sauerland-Gruppe wird vorgeworfen, Anschläge auf US-Einrichtungen in Deutschland geplant zu haben. Quelle: ddp
Anzeige

Der Angeklagte Adem Y. soll dabei nach Justizangaben weitere Fragen zu seiner Ausbildung in einem Terrorlager der Islamischen Dschihad-Union (IJU) in Pakistan beantworten. Danach soll es in der Verhandlung um den Einzug der Gruppe in das Ferienhaus im Sauerland und damit die konkrete Vorbereitung der geplanten Sprengstoffanschläge gehen. Auch die Rolle des Türken Metlüv K. könnte den Angaben zufolge in der Verhandlung wieder thematisiert werden.

Den vier Angeklagten im Alter von 23 bis 30 Jahren wird vorgeworfen, im Namen der IJU Anschläge auf US-Einrichtungen in Deutschland geplant zu haben. Laut Anklage hatten sich die vier Männer zwölf Fässer mit Chemikalien beschafft und in einer Ferienwohnung im sauerländischen Medebach-Oberschledorn damit begonnen, daraus Sprengstoff herzustellen. Vor zwei Jahren wurden sie dort festgenommen. Seit April stehen sie vor Gericht, vor rund einem Monat hatten sie mit ihren umfangreichen Geständnissen begonnen.

Der Türke Mevlüt K. soll der Gruppe geholfen haben, 26 Sprengzünder für die geplante Anschlagsserie nach Deutschland zu schaffen. Die Bundesanwaltschaft hatte kürzlich gegen K., der in der Türkei vermutet wird, Haftbefehl erlassen.

ddp