Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Mel Gibsons Ehe nach 30 Jahren am Ende
Nachrichten Panorama Mel Gibsons Ehe nach 30 Jahren am Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 14.04.2009
Demnächst ein geschiedener Mann: Mel Gibson Quelle: Peter Muhly/afp
Anzeige

Die frühere Arzthelferin Robyn Gibson begründete ihren Antrag mit „unüberbrückbaren Differenzen“, wie am Montag aus Justizunterlagen in Los Angeles hervorging. Die beiden hatten 1980 in ihrer Heimat Australien geheiratet, als Gibson noch ein unbekannter Schauspieler war.

Die Scheidung solle abseits der Öffentlichkeit geregelt werden, um „die Integrität der Familie zu schützen“, zitierte das US-Magazin „People“ aus einer Erklärung des Noch-Ehepaars. Mel und Robyn Gibson haben gemeinsam sieben Kinder. Die Scheidung könnte nach Angaben auf der Promi-Website TMZ.com eine der teuersten Hollywoods werden: Gibsons Vermögen wird auf rund 900 Millionen Dollar (678 Millionen Euro) geschätzt. Nach kalifornischem Gesetz muss das gemeinsame Vermögen geteilt werden, wenn es keinen Ehevertrag gibt.

Anzeige

In seiner vor Gericht eingereichten formellen Antwort auf den Scheidungsantrag seiner Frau erklärte Gibson, das Paar sei seit dem 26. August 2006 getrennt. Einen Monat zuvor hatte der streng katholische Schauspieler für Schlagzeilen gesorgt, als er wegen Alkohols am Steuer festgenommen wurde und gegenüber Polizisten antisemitische Äußerungen fallen ließ.

Seit diesem Skandal trat Gibson kaum noch öffentlich auf, sein letzten größeren Filmauftritt als Schauspieler hatte er 2002 in „Signs - Zeichen“. Als Regisseur legte er vor zwei Jahren das blutige Maja-Epos „Apocalypto“ vor. Gibson wurde in den 80er Jahren durch die Filmreihen „Mad Max“ und „Lethal Weapon“ bekannt. Für seinen Erfolgsfilm „Braveheart“ gewann er 1996 zwei Oscars. Noch in diesem Jahr soll Gibson in „Edge of Darkness“ im Kino zu sehen sein.

afp