Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Maibaumwagen stürzt um – 21 Verletzte, 16-jähriger Fahrer unter Schock
Nachrichten Panorama Maibaumwagen stürzt um – 21 Verletzte, 16-jähriger Fahrer unter Schock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 01.05.2019
Die in Egmating beim Umsturz des Traktors mit zwei Anhängern Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht. Quelle: Stefan Roßmann/dpa
Egmating

Am Mittwochnachmittag ist es im bayerischen Egmating zu einem schweren Unfall gekommen: Wie die Polizei mitteilte, stürzte ein Traktorgespann um – 21 Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer.

Die auf dem Traktor und den zwei Anhängern sitzenden Menschen waren demnach auf einer „Maibaumtour“ unterwegs. Auf den beiden landwirtschaftlichen Anhängern, die mit Biergarnituren ausgestattet waren, befanden sich rund zwei Dutzend Personen, die genaue Anzahl stehe derzeit noch nicht sicher fest.

Unglück in Egmating passierte auf steilem Stück – Anhänger konnten nicht bremsen

Das Unglück war der Polizei zufolge auf einem steilen Stück passiert: Die beiden Anhänger sollen nicht ausreichend abgebremst, das Zugfahrzeug eingeholt, sich verkeilt haben und schließlich umgestürzt sein, sodass die Menschen auf die Fahrbahn stürzten. 

Die zwei Schwerverletzten sollen Kopfverletzungen haben, die anderen kamen größtenteils mit Platzwunden, Schürfwunden und dem Schrecken davon. Die Verletzten wurden laut Polizei durch Rettungshubschrauber in Kliniken gebracht. Der 16-jährige Fahrer des Traktors erlitt einen Schock, blieb aber körperlich unverletzt.

Von RND/hsc

Stewardess, Leibwächterin, Generalin und jetzt Königin: Kurz vor der eigenen Krönung ernennt Thailands Monarch Maha Vajiralongkorn seine Lebensgefährtin Suthida zur Königin. Es ist nicht die einzige Überraschung.

01.05.2019

Sie hatten Flaschen, Plastiktüten und anderen Müll erwartet – und fanden ein Paket mit etwa 10 Kilogramm Marihuana. Schüler aus Florida meldeten den ungewöhnlichen Fund der Polizei.

01.05.2019

In der Nacht zu Mittwoch ist ein 29-Jähriger über die A1 bei Hamburg-Billstedt gerast. Zu spät bemerkte er eine Baustelle und rammte ein Auto: Eine Person stirbt, drei werden verletzt. Nun ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf ein verbotenes Autorennen gegen den Mann.

01.05.2019