Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Kachelmann darf Ex-Geliebte wieder beim Namen nennen
Nachrichten Panorama Kachelmann darf Ex-Geliebte wieder beim Namen nennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 26.10.2012
Foto: Das Landgericht Mannheim hob zwei einstweilige Verfügungen gegen den 54-jährigen Schweizer Moderator und den Heyne-Verlag wieder auf.
Das Landgericht Mannheim hob zwei einstweilige Verfügungen gegen den 54-jährigen Schweizer Moderator und den Heyne-Verlag wieder auf. Quelle: dpa
Anzeige
Mannheim

Jörg Kachelmann darf seine ehemalige Geliebte Claudia D. doch wieder mit vollem Namen in der Öffentlichkeit nennen. Das Landgericht Mannheim hob zwei einstweilige Verfügungen gegen den 54-jährigen Schweizer Moderator und den Heyne-Verlag wieder auf, wie ein Gerichtssprecher am Freitag mitteilte. Damit kann auch Kachelmanns Buch „Recht und Gerechtigkeit“ wieder mit voller Namensnennung vertrieben werden.

Claudia D. hatte den Moderator der Vergewaltigung bezichtigt. Am Ende eines spektakulären Prozesses war der Wetterexperte im Mai 2011 freigesprochen worden. Die Radiomoderatorin hatte sich zunächst erfolgreich dagegen gewehrt, dass Kachelmann sie in seinem Buch mit vollem Namen erwähnt. Nach einer mündlichen Verhandlung hob das Gericht die einstweilige Verfügung nun wieder auf. Das Landgericht untersagte es Kachelmann allerdings, die Ex-Geliebte „Kriminelle“ zu nennen. Die Bezeichnung als „Falschbeschuldigerin“ bleibt hingegen erlaubt.

Kachelmanns Anwalt Ralf Höcker hatte argumentiert, die Ex-Geliebte müsse eine Namensnennung dulden, da sie sich selbst nach Ende des Strafprozesses in die Öffentlichkeit begeben hatte - unter anderem mit einem Interview und einem Titelfoto in der Zeitschrift „Bunte“.

Der Münchner Heyne-Verlag hatte zwischenzeitlich eine modifizierte Auflage mit abgekürztem Namen auf den Markt gebracht. Zu möglichen Schadenersatzforderungen wollte sich der Verlag am Freitag nicht äußern. „Ob ein Schaden entstanden ist, ist im Moment noch nicht absehbar“, sagte Verlagsjustiziar Rainer Dresen der Nachrichtenagentur dpa. Claudia D.s Rechtsanwalt Manfred Zipper kündigte an, Rechtsmittel gegen die Entscheidung zu prüfen.

dpa

Mehr zum Thema

Juristischer Etappensieg für die Ex-Geliebte von Jörg Kachelmann: Der Moderator darf ihren Namen nicht mehr in der Öffentlichkeit nennen. Kachelmanns Anwalt kündigt Widerspruch an, und sein Verleger eine geschwärzte Buchausgabe.

12.10.2012

Kaum ist das Buch von Jörg Kachelmann auf dem Markt, gibt es neuen rechtlichen Ärger - die Ex-Geliebte des Moderators geht gegen das Werk „Recht und Gerechtigkeit“ vor. Es soll per einstweiliger Verfügung verboten werden.

11.10.2012
Panorama Vergewaltigungs-Vorwürfe - Kachelmanns Abrechnung mit der Justiz

Jörg Kachelmann holt zum Rundumschlag aus: Nach seinem Freispruch von Vergewaltigungsvorwürfen attackiert er Polizei, Justiz, Medien und Alice Schwarzer. Um zu verhindern, dass Menschen zu Unrecht verurteilt werden, will er mit seiner Frau ein Netzwerk gründen.

07.10.2012
27.10.2012
26.10.2012
Panorama Höchster Berg Norddeutschlands - Erster Schnee liegt auf dem Brocken
26.10.2012