Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Junge (3) lebensgefährlich verletzt – Vater soll ihn misshandelt haben
Nachrichten Panorama Junge (3) lebensgefährlich verletzt – Vater soll ihn misshandelt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 13.05.2019
Leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens. Quelle: imago/Deutzmann
Grevenbroich

Der Vater eines lebensgefährlich verletzten Jungen steht im Verdacht, den Dreijährigen misshandelt zu haben. Der 47-Jährige aus Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) habe am Samstag den Notruf gewählt, weil sein Sohn nicht ansprechbar gewesen sei, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Sonntag mit. Rettungskräfte hätten das Kind „unter Reanimationsbedingungen“ in ein Krankenhaus gebracht. Nach den Informationen der Behörden bestand auch am Sonntag Lebensgefahr.

Aufgrund mehrerer Verletzungen bestehe der Verdacht, dass der Dreijährige möglicherweise körperlich misshandelt wurde. Der Vater sei noch am Samstag vorläufig festgenommen worden. Ein Haftrichter habe am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Misshandlung Schutzbefohlener erlassen. Eine Mordkommission unter Leitung der Polizei Düsseldorf ermittelt. Zu möglichen Hintergründen und weiteren Details wollten sich die Ermittler nicht äußern.

Von RND/dpa