Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Grausiger Fund im Gewächshaus: Mann versteckt Leiche von Ehefrau
Nachrichten Panorama Grausiger Fund im Gewächshaus: Mann versteckt Leiche von Ehefrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 04.07.2019
Ein Motiv zur Tat hatte der 54-Jährige bisher nicht angegeben. (Symbolbild) Quelle: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild
Großenwörden

Ein 54-Jähriger hat bei der Polizei Stade gestanden, Anfang des Jahres seine Ehefrau getötet und auf dem Grundstück des gemeinsamen Hauses in Großenwörden verscharrt zu haben. Der Mann sei am Donnerstagmorgen auf der Wache erschienen, teilten die Beamten mit. Das Gewaltverbrechen war monatelang offensichtlich niemandem aufgefallen.

Polizei fand Leiche nur verdeckt vor

Tatsächlich fanden Polizisten die Leiche der 65-Jährigen in einem Gewächshaus auf dem Grundstück des Paares. Die Getötete sei nur verdeckt gewesen, sagte ein Sprecher. „Die Frau war nicht als vermisst gemeldet. Beide lebten recht zurückgezogen.“

Die Kriminalpolizei ermittelt nun am Tatort in der Ortschaft im Landkreis Stade. Der verdächtige Ehemann wurde festgenommen und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Er räumte bei seiner Vernehmung ein, die 65-Jährige erdrosselt zu haben. Angaben zu seinem Motiv machte er zunächst nicht.

Von RND/dpa

Ein neuer Beschuldigter im Fall des massenhaften Missbrauchs von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde wurde bereits ermittelt. Doch die Suche nach weiteren Verdächtigen läuft nach Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul auf Hochtouren weiter.

04.07.2019

Er wurde 1983 durch die Entführung von Biermagnat Heineken bekannt – und dafür verurteilt. Nun muss der berüchtigtste Verbrecher der Niederlande erneut hinter Gitter, und zwar lebenslang.

04.07.2019

Rasern kann in der Schweiz auch ohne Unfall im Gefängnis enden – das müssen jetzt ein 19-Jähriger und ein 54-Jähriger erfahren. Ihnen drohen drakonische Strafen.

04.07.2019