Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Folge 7 von „Let’s Dance“: Oliver Pocher in Lack und Leder
Nachrichten Panorama Folge 7 von „Let’s Dance“: Oliver Pocher in Lack und Leder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 11.05.2019
Die Herren und die Herrin der Nummern: Jorge Gonzalez (links), Motsi Mabuse und Joachim Llambi als Jury von „Let's Dance“. Quelle: imago
Anzeige
Köln

Langsam trennt sich in der Tanzshow „Let’s Dance“ (RTL) die Spreu vom Weizen… Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, Schmuckdesignerin Barbara Becker, Moderatorin Nazan Eckes und Ex-Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt lieferten eher durchwachsene Leistungen ab. Doch dann folgte das erste tänzerische Highlight: die Salsa von Ex-Handballprofi Pascal „Pommes“ Hens und Ekaterina Leonova. Dafür kassierten sie Standing-Ovations des Publikums bereits während der Performance und 29 Punkte von der Jury. „Die geht ab, wie ein Zäpfchen, wenn du tanzt“, sagte Chefjuror über seine Mitjurorin Motsi Mabuse. „Das ist so Hammer, was du da machst“, lobte Motsi Pascal Hens. Im Anschluss ertanzte sich Sängerin Ella Endlich mit einem Slowfox sogar die Höchstwertung von 30 Punkten.

Für Lacher sorgt mal wieder der Pocher

Für die ersten Lacher des Abends sorgte Comedian Oliver Pocher, der als John-Travolta-Double einen Jive performen musste. Die Juroren Joachim Lahmbi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzales zückten ihre Kellen und gaben alle jeweils sechs Punkte. Pochers trockener Kommentar dazu: „Normalerweise freue ich mich bei dreimal Sex mehr. Aber ist okay.“ Mit Spannung erwartet wurde im Anschluss die Rückkehr des verletzten Kampfsportlers Benjamin Piwko. Für seine Charleston-Darbietung erhielt er immerhin 16 Punkte.

Anzeige

„Let’s Dance“: Das Beste kommt zum Schluss

Das Beste kam zum Schluss! Zum ersten Mal in der Geschichte von „Let’s Dance“ gab es Jury-Teamtänze, in der die drei Juroren Kandidaten zugeordnet bekamen, mit denen sie eine Choreographie einstudieren mussten. Nach den eher nett-langweiligen Darbietungen der Teams von Motsi Mabuse und Jorge Gonzales folgte das Show-Highlight: Nach dem Partyklassiker „Y.M.C.A.“ von den Village People tanzten „Polizistin“ Evelyn Burdecki, „Matrosin“ Sabrina Mockenhaupt und ein Lack&Leder-Fetischist Oliver Pocher mit angeklebtem Schnäuzer und falscher Brustbehaarung. Als besonderes Goodie unterstützte Joachim Llambi sein Team im weißen Anzug und verdeckte größtenteils den hinter ihm tanzenden Oliver Pocher.

Am Ende hat es für Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt und ihren Tanzpartner Erich Klann nicht gereicht. Ab nach Hause!

Von Thomas Kielhorn/RND

Anzeige