Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Extreme Hitze bis zu 40 Grad: Deutschland wird zum Glutofen
Nachrichten Panorama Extreme Hitze bis zu 40 Grad: Deutschland wird zum Glutofen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 22.07.2019
Nach einer kurzen Pause meldet sich die Hitzewelle zurück. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa
Hannover

Die ersten Vorboten der Hitzewelle machen sich direkt zum Wochenbeginn bemerkbar: Es werden 19 bis 25 Grad erreicht. Sonst scheint je nach Dunst oder Frühnebel neben einigen, harmlosen Wolken den ganzen Tag die Sonne. Dabei wird es mit 26 bis 33 Grad teilweise recht heiß.

Am Dienstag bewegen sich die Höchsttemperaturen zwischen 22 an der Ostsee und 36 Grad im Raum Trier sowie am Ober- und Hochrhein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen.

Benötigen Sie eine Abkühlung? Hier gibt’s ein Klimaanlagen-DIY zum Nachbauen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bleibt es in den meisten Regionen sternenklar oder nur gering bewölkt. Nur über den Westen und Südwesten ziehen teilweise etwas mehr Wolken. Die Luft kühlt sich auf 23 bis 14 Grad ab.

Bis zu 40 Grad am Donnerstag

Am Mittwoch wird es in vielen Regionen extrem heiß und es bleibt überwiegend freundlich und trocken. Die Sonne scheint bei mal mehr, mal weniger Wolken. Allenfalls steigt in und an den Alpen die Schauer- und Gewitterneigung. In Küstennähe und im Osten steigen die Temperaturen auf 25 bis 33, sonst wird es mit 33 bis 39 Grad deutlich heißer.

Auch am Donnerstag bleibt es meist sonnig oder heiter. Mit 27 bis 36 Grad wird es im Norden und Osten hochsommerlich, im Westen und Süden kann es mit 35 bis 41 Grad extrem heiß werden. „Es ist davon auszugehen, dass im Rhein-Main-Gebiet die 40-Grad-Marke erreicht werden wird“, sagt Jürgen Schmidt vom WetterKontor auf Nachfrage des RND. Im Norden und Osten des Landes sollen am Donnerstag laut Schmidt Temperaturen bis zu 35 Grad einkehren. Die größte Hitzewelle stehe aber dem Westen und Südwesten bevor.

Mehr zum Thema:

Hundstage 2019: Was Sie jetzt wissen müssen

Der Sommer kehrt zurück: So bewahren Sie einen kühlen Kopf

Von RND/liz

Seit mehr als einer Woche gelten eine 41-Jährige und ihre Teenager-Tochter in München als vermisst. Die Mordkommission ermittelt und hat den Ehemann der Frau festgenommen. Nun geht sie in einer größer angelegten Aktion an die Öffentlichkeit.

22.07.2019

Sie hat sich betrunken hinters Steuer gesetzt und auf der Autobahn 5 einen Autounfall verursacht. Das gestand eine 43-Jährige beim Prozess im hessischen Friedberg unter Tränen. Ein fünfjähriger Junge starb bei dem Unfall.

22.07.2019

Aus „reiner Mordlust“ soll ein 28-Jähriger eine Frau in Voerde vor einen fahrenden Zug gestoßen haben. Was wir bislang über die Tat und den Täter wissen.

22.07.2019