Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Experten sehen kein Allgemeinrisiko durch Schweinegrippe
Nachrichten Panorama Experten sehen kein Allgemeinrisiko durch Schweinegrippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 30.04.2009
Im Klinikum Regensburg wird derzeit ein Mann behandelt, der mit dem neuen Grippevirustyp A/H1N1 infiziert ist. Quelle: Timm Schamberger/ddp
Anzeige

Ein Risiko gebe es aber durchaus für Menschen, die mit Erkrankten in Kontakt gekommen seien. Diese könnten vorsorglich mit entsprechenden antiviralen Medikamenten behandelt werden. In Deutschland waren am Mittwoch die drei ersten Fälle von Schweinegrippe bestätigt worden.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte am Mittwochabend wegen der Schweinegrippe die fünfte von sechs möglichen Pandemie-Warnstufen ausgerufen. Hacker verwies darauf, dass in Deutschland unabhängig davon bereits einige Maßnahmen angelaufen sind. Seit mehreren Tage gebe es ein Lagezentrum. Für diesen Donnerstag wurde die Influenzakommission einberufen, ein Beratungsgremium des RKI, das unter anderem verschiedene Szenarien zur Weiterentwicklung der Schweinegrippe diskutieren sollte.

Anzeige

Nach Angaben von Hacker gab es am Donnerstag aktuell zehn Verdachtsfälle in Deutschland, zwei davon hätten sich zunächst nicht bestätigt. Er schloss aber nicht aus, dass die Zahlen ansteigen könnten.

afp