Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Drei Freisprüche und eine Bewährungsstrafe
Nachrichten Panorama Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Drei Freisprüche und eine Bewährungsstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:39 12.10.2018
Im März war das Stadtarchiv in Köln eingestürzt. Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Köln

Nach dem Einsturz des Stadtarchivs in Köln im Jahr 2009 sind drei der vier Angeklagten freigesprochen worden. Ein Bauüberwacher der Kölner Verkehrs-Betriebe wurde vom Landgericht zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

Laut Anklage haben Fehler beim Bau einer U-Bahn-Haltestelle zu dem Unglück mit zwei Toten im Jahr 2009 geführt. Durch ein Loch in einer unterirdischen Betonwand drangen nach Ansicht der Experten schlagartig große Mengen eines Wasser-Sand-Gemisches in die Grube ein. Dem sechsstöckigen Archiv wurde so buchstäblich der Boden entzogen. Dieses Loch, so sieht es der Staatsanwalt, entstand durch Schlamperei und Baufehler.

Von RND/dpa