Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Dramatisches Video: Bison schleudert neunjähriges Mädchen durch die Luft
Nachrichten Panorama Dramatisches Video: Bison schleudert neunjähriges Mädchen durch die Luft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 24.07.2019
Ein Bison griff im Yellowstone Nationalpark ein Mädchen an. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB
Wyoming

Bis zu eine Tonne schwer und bis zu 50 km/h schnell – Bisons sind eine Naturgewalt, denen man lieber nicht zu nah kommen sollte. Eine neunjährige Besucherin im US-amerikanischen Yellowstone Nationalpark musste das am eigenen Leib erfahren: Weil die Besucher einem Bison zu nah kamen, griff das wilde Tier an und verletzte ein junges Mädchen.

Wie der Sender „ABC News“ berichtet, stand eine Gruppe von etwa 50 Menschen nur wenige Meter von einem Bison entfernt. 20 Minuten lang passierte nichts, doch dann griff das Bison plötzlich an.

Bison schleuderte Mädchen durch die Luft

Ein Video des Vorfalls geht bei Twitter gerade viral. Darauf ist zu sehen, wie das Bison auf drei Besucher zu rennt. Die beiden Erwachsenen können noch rechtzeitig zur Seite springen, das kleine Mädchen schafft es jedoch nicht. Das Video zeigt, wie das Bison der Neunjährigen mit seinem Horn die Beine wegzieht und sie dann über seinen Rücken schleudert. Das Mädchen fliegt mehrere Meter weit und kommt dann hart auf dem Boden auf.

Die Neunjährige aus Odessa in Florida wurde in das nahegelegene Hotel „Old Faithful Lodge“ gebracht und dort von Park-Sanitätern untersucht. Später wurde sie in einer Klinik behandelt, dann aber entlassen. Details zu ihrem Gesundheitszustand sind bisher nicht bekannt.

20 Meter Abstand von wilden Tieren

Bei Twitter machen einige Nutzer die Eltern des Mädchens für den Vorfall verantwortlich. Sie kritisieren, die Besucher hätten sich dem Bison zu stark genähert. Wie „ABC News“ berichtet, wird der Vorfall noch untersucht.

Die Angestellten des Nationalparks erinnerten die Besucher, Abstand von den wilden Tieren zu halten. „Die Tiere im Nationalpark sind wild. Wenn ein Tier sich in der Nähe von einem Weg oder Parkplatz aufhält, lassen Sie ihm Platz.“ Von großen Tieren wie Bisons, Elche, Hirsche und Kojoten sollten Besucher demnach mindestens 20 Meter Abstand halten, von Wölfen und Bären sogar 100 Meter.

Auch lesen: Elefant greift Touristen auf Safari an

Von RND/lzi

Zwei Leipziger Kitas wollen Schweinefleisch von ihrer Speisekarte streichen – und sorgen damit bundesweit für Diskussionen. Doch nicht akzeptabel ist etwas ganz anderes. Ein Kommentar.

24.07.2019

Der Mann, der in Hessen auf einen Eritreer geschossen hat, war Mitglied in einem Schützenverein – dessen Vorsitzender zeigt sich bestürzt.

24.07.2019

Die Wahl der passenden Kleidung – angesichts der extrem heißen Temperaturen zurzeit gar nicht so einfach. Die Star-Designer Guido Maria Kretschmer und Michael Michalsky geben Tipps.

24.07.2019