Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Riesige Sorge um Britney Spears: Wird sie nie wieder auftreten?
Nachrichten Panorama Riesige Sorge um Britney Spears: Wird sie nie wieder auftreten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:58 16.05.2019
Popstar Britney Spears. Quelle: Pizzello/Invision/dpa
Los Angeles

Eine schlechte Nachricht für Fans von Britney Spears. Es ist offenbar sehr wahrscheinlich, dass die Pop-Prinzessin nie wieder in Las Vegas auf der Bühne stehen wird. Und vielleicht auch nie wieder live auftreten wird. Im Januar hatte sie zunächst alle Shows in Las Vegas abgesagt.

Ihr langjähriger Manager Larry Rudolph verriet bei TMZ, dass die 37-Jährige nicht in der Lage ist, sich auf eine Show oder gar eine Tournee vorzubereiten: „Als ein Mensch, der seit langem ihre Karriere leitet, habe ich mich bei allen beteiligten Experten umgehört. Was ich erfahren habe lässt mich zu dem Schluss kommen, dass Britney nicht wieder nach Las Vegas zurückkehren sollte.“

Mehr zum Thema: Fans in Sorge: Britney Spears erneut in Nervenklinik

Britney Spears bat um „etwas Privatsphäre“

Rudolph macht sich große Sorgen um Spears. Er will nicht, dass sie auftritt, wenn sie dazu körperlich oder mental nicht voll in der Lage ist: „Und wenn das nie mehr der Fall sein sollte, so ist es halb. Ich habe keinen Anlass sie zum Arbeiten zu überreden. Es liegt allein an ihr.“

Mehr zum Thema: Blass und wirr: Britney Spears zeigt sich erstmals nach Aufenthalt in Psychiatrie

Nach Gerüchten rund um ihren Gesundheitszustand hatte Britney Spears ihre Fans im April noch zu beruhigen versucht. „Alles ist in Ordnung“, sagte die 37-Jährige in einem Video auf Instagram. Zugleich wünschte sie sich mehr Rücksicht: Ihre Familie mache gerade eine schwere Zeit durch – sie brauche Zeit, damit umzugehen. „Aber keine Sorge, ich bin bald zurück.“

Britney Spears erwirkt Kontaktverbot gegen Ex-Vertrauten

Zuletzt hatte Britney Spears auch mit einem Streit mit einem Ex-Vertrauten für Schlagzeilen gesorgt. Der 44-jährige Sam Lutfi müsse sich mindestens rund 183 Meter von der Sängerin, ihren Eltern und ihren zwei Söhnen fernhalten, ordnete ein Richter am Mittwoch an. Zudem dürfe er Spears und ihre Verwandten nicht kontaktieren oder verunglimpfen. Die Maßnahme gelte bis zu einer Gerichtsanhörung zum Fall am 28. Mai, hieß es.

Im Antrag auf ein Kontaktverbot wird Lutfi vorgeworfen, die Familie mit Nachrichten belästigt, bedroht und in sozialen Medien verhöhnt zu haben. Lutfis Aktionen hätten ein schweres mentales Trauma in einer Zeit verursacht, in der Spears sich vom Stress rund um den Zustand ihres Vaters und ihrer Arbeit erhole, hieß es. Im Januar hatte die 38-Jährige ihre Karriere für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt, um sich um ihren kranken Vater zu kümmern.

Von RND

Hollywood-Star Milla Jovovich kritisiert die neuen, verschärften Anti-Abtreibungsgesetze in den USA – und macht dabei eine traumatische und ganz persönliche Erfahrung öffentlich.

16.05.2019

US-Schauspielerin Julianne Moore setzt sich für eine Frauenquote bei Filmemachern ein. Der Schritt sei notwendig, um faire Bedingungen für alle Künstler zu schaffen, unabhängig von Geschlecht und Ethnizität.

15.05.2019

In Brandenburg sind zwei wertvolle Pferde, ein Warmblüter und ein Pony, von einer Weide gestohlen worden. Die Polizei erhofft sich nun Zeugenaussagen, die zur Aufklärung der Straftat beitragen können.

15.05.2019