Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Badeunfall: Bademeisterin verließ offenbar kurz ihren Platz
Nachrichten Panorama Badeunfall: Bademeisterin verließ offenbar kurz ihren Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 26.04.2009
Quelle: Johannes Simon/ddp
Anzeige

Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ am Sonntag berichtet, war die Frau nach eigenen Angaben „nur wenige Sekunden“ im Geräteraum gewesen. Sie habe dort einen Schlauchwagen geholt, ihn zum Beckenrand gerollt und sei danach zum Sprungbrett gegangen. Bei dem Badeunfall waren eine Frau und deren drei Kinder verunglückt.

Nach ihrer Rückkehr habe ein Gast der Bademeisterin gesagt, „etwas“ liege auf dem Boden des Beckens, schreibt „Focus“ weiter. Sie habe die Verunglückten sofort reanimiert. Die Mutter wurde gerettet. Eine achtjährige Tochter starb. Die Geschwister im Alter von fünf und sieben Jahren lagen am Freitag noch im Koma.

Anzeige

Der Unfallhergang stellt die Ermittler bislang vor ein Rätsel. Bei der Obduktion der Achtjährigen wurden keine Anzeichen einer Vergiftung, Gewaltanwendung oder einer anderen Fremdeinwirkung festgestellt. Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Werner Kramer hofft man, die Mutter in den nächsten Tagen vernehmen zu können. Die aus Vietnam stammende Frau war am Dienstag aus dem Koma erwacht, konnte sich jedoch an nichts erinnern.

ddp