Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama Auto rast in Bushaltestelle – eine Tote und acht Verletzte
Nachrichten Panorama Auto rast in Bushaltestelle – eine Tote und acht Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 20.12.2018
Laut Polizei gebe es erste Hinweise auf einen möglichen Suizidversuch des Autofahrers. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Recklinghausen

In Recklinghausen im Ruhrgebiet ist ein Kleinwagen in eine Gruppe wartender Menschen an einer Bushaltestelle gerast und hat neun Personen verletzt – eine 88 Jahre alte Frau erlag anschließend im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Insgesamt sechs Personen waren nach dem Vorfall am Donnerstagnachmittag in Krankenhäuser gebracht worden. Auch der 32-jährige Autofahrer erlitt Verletzungen.

Nach Informationen der Polizei war der Mann auf einer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs, als er von seiner Fahrbahn abkam und auf die Gegenseite geriet. Dort fuhr er in die an einem Bushäuschen wartende Menge. Die Unfallbeteiligten sind nach Polizeiangaben zwischen 17 und 88 Jahre alt. Über die Ursache war zunächst nichts bekannt. „Wir ermitteln die Hintergründe und können noch nichts ausschließen“, sagte eine Polizeisprecherin. Es gebe erste Hinweise auf einen möglichen Suizidversuch des Mannes.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern: Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste: 0800 – 111 0 111 (ev.) 0800 – 111 0 222 (rk.) 0800 – 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche) Email: unter www.telefonseelsorge.de

Von RND/dpa