Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Panorama 61-jähriger Pilot stirbt bei Absturz von Ultraleichtflugzeug
Nachrichten Panorama 61-jähriger Pilot stirbt bei Absturz von Ultraleichtflugzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 10.06.2019
Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs ist am Montag der Pilot ums Leben gekommen. Das Flugzeug stürzte nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf dem Flugplatz ab und fing anschließend Feuer. Quelle: Christian Pörschmann/dpa-Zentra
Werneuchen

Beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs im brandenburgischen Werneuchen ist am Montag der Pilot ums Leben gekommen. Das Flugzeug stürzte nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf dem Flugplatz ab und fing anschließend Feuer. Für den 61-jährigen Mann aus Niedersachsen, der das Flugzeug steuerte, kam jede Hilfe zu spät. Laut Polizei soll er ein erfahrener Pilot gewesen sein. Weitere Insassen waren nicht im Flugzeug.

Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Die Unfallursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sind zu Ermittlungen vor Ort.

Von RND/dpa

Passanten entdeckten am Sonntag einen kleinen Jungen, der alleine in einem Auto saß. Nachdem das Kind weder auf Klopfen noch auf Rufe reagierte, wurde die Polizei benachrichtigt.

10.06.2019

Festnahme in einer Klinik im Nordwesten Englands: Einer Krankenschwester wird vorgeworfen, mindestens acht Neugeborene umgebracht zu haben. In neun weiteren Fällen wird ihr versuchter Mord von Neugeborenen zur Last gelegt.

10.06.2019

Auf der griechischen Insel Rhodos ist ein Lehrer vom Dienst suspendiert worden. Er soll einen neunjährigen Schüler absichtlich im Klassenraum eingeschlossen haben. Dieser weist die Anschuldigen von sich – die Berichte der Schüler widersprechen seiner Darlegung jedoch.

10.06.2019