Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV Wissenschaftler weiß: Sansa Stark entscheidet das „Game of Thrones“ für sich
Nachrichten Medien & TV Wissenschaftler weiß: Sansa Stark entscheidet das „Game of Thrones“ für sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 14.05.2019
Sie ist die Eisernste für den Eisernen Thron: Sansa Stark (Sophie Turner) wäre laut Professor Bruce Harris Craven die ideale Herrscherin über Westeros. Quelle: imago images / Cinema Publishers Collection
Anzeige
Los Angeles

Zwei Folgen noch, dann ist klar, für wen das „Game of Thrones“ mit einem Sieg endet. Für Bruce Harris Craven, Professor an der Columbia Business School ist die ideale Herrscherin über die sieben Königslande der Serie klar: Sansa Stark.

Die von der 23-jährigen Schauspielerin Sophie Turner gespielte Sansa sei in vielen Dingen erfolgreich gewesen, an denen andere Figuren scheiterten. Craven, der das Buch „Win or Die: Leadership Secrets from Game of Thrones“ geschrieben hat, hält sie für die Figur mit den besten Führungsqualitäten.

Anzeige

Der Aufstieg Sansas zur starken Frau begann in Staffel sechs

„Bild.de“ zitiert den Wissenschaftler Craven: „Sie war mit schrecklichen Dingen konfrontiert. Sie hat einen Großteil ihrer Familie verloren, sie war isoliert. Aber sie hat es geschafft, aus jedem Problem zu lernen, hatte starke Lehrer und ist dabei ihren Werten treu geblieben. Sie hat ihre Familie wiedervereint und Stabilität nach Winterfell gebracht.“

Der Aufstieg zur selbstbewussten starken Frau begann in der sechsten Staffel, als Sansa sich blutig von ihrem sadistischen Ehemann Ramsay Bolton befreite. Derzeit versucht sie ihren Cousin Jon Schnee alias Aegon Targaryen auf den Thron zu lotsen und erweist sich gegenüber der ehrgeizigsten Kandidatin, der Drachenkönigin Daenerys, als extrem ablehnend. In der Nacht zu Montag (13. Januar) geht die achte und letzte Staffel der Serie mit der fünften und vorletzten Episode weiter.

Von RND/big