Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV Widerspruch gegen Streetside ab Montag möglich
Nachrichten Medien & TV Widerspruch gegen Streetside ab Montag möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 31.07.2011
Kamerafahrzeug von Microsoft: Widerspruch ist ab Montag möglich.
Kamerafahrzeug von Microsoft: Widerspruch ist ab Montag möglich. Quelle: dpa
Anzeige
Unterschleißheim

Wer die eigene Hausfront nicht im Internet-Dienst Bing Maps sichtbar haben will, kann ab 1. August Widerspruch dagegen einlegen. An diesem Tag werde ein Online-Formular dafür bereitgestellt, teilte der Software-Konzern Microsoft am Freitag mit. Alternativ kann man sich das Formular auch mit der Post zuschicken lassen. Die Frist für diesen Vorab-Widerspruch endet am 30. September. Danach kann man auch Einspruch einlegen, sobald die Panoramabilder veröffentlicht sind. Dies ist ab Herbst 2011 geplant.

„Wir respektieren den Wunsch mancher Bürger, sich präventiv gegen die Veröffentlichung von Fotos ihrer Häuser im Internet zu wenden“, erklärte Severin Löffler, Leiter der Rechtsabteilung bei Microsoft Deutschland, in einer Pressemitteilung. Ein ähnliches Verfahren wurde im vergangenen Jahr auch vor dem Start von Google Street View praktiziert. Beide Angebote zeigen die Straßenansichten von ausgewählten Städten in einer Panorama-Darstellung.

Datenschützer hatten verlangt, dass Microsoft vor dem Start seines Dienstes Bing Maps Streetside eine ähnliche Widerspruchsmöglichkeit einräumt wie Google. Vor einem Monat akzeptierte Microsoft die Forderungen und erzielte eine Einigung mit dem zuständigen Landesamt für Datenschutzaufsicht in Bayern.

frx/dpa