Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV Promis lästern über Kardashians Nackt-Selfie
Nachrichten Medien & TV Promis lästern über Kardashians Nackt-Selfie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 08.03.2016
Zuerst veröffentlichte Kim Kardashian ein Nackt-Selfie (links). Am Dienstag legte sie mit einem weiteren Bild nach. Quelle: Twitter/Kim Kardashian
Los Angeles

"Wenn Kim uns einen Teil von ihr zeigen will, den wir noch nie gesehen haben, muss sie schon die Kamera runterschlucken", lästerte US-Schauspielerin Bette Midler (70), nachdem Kim Kardashian das Nackt-Selfie von sich veröffentlicht hatte. Die 35-Jährige antwortete Midler auf Twitter: "Ich weiß, du müsstest schon längst im Bett sein. Aber wenn du noch wach bist, schick' doch Nacktbilder."

"Soll ich Dir ein paar Klamotten kaufen?"

Kardashian giert nach Aufmerksamkeit und versorgt ihre Fans regelmäßig mit Bildern aus ihrem Leben. Das Nackt-Selfie veröffentlichte sie am Montag mit den Worten: "Wenn Du wie ich nichts zum Anziehen hast." Die Intimbereiche zensierte sie selbst mit zwei schwarzen Balken – was etwas albern aussieht.

Auch TV-Moderator Piers Morgan machte sich über das Foto lustig. Er wisse ja, dass ihr Mann rund 50 Millionen Dollar Schulden habe. "Aber das ist absurd", schrieb Morgan auf Twitter. "Soll ich Dir ein paar Klamotten kaufen?" Kardashians Ehemann, der Rapper Kanye West (38), hatte kürzlich verkündet, 53 Millionen Dollar Schulden zu haben.

Kim Kardashian legt mit Nacktbild nach

Die junge US-Schauspielerin Chloë Grace Moretz (19) konnte ebenfalls nichts mit dem Kardashians Selfie anfangen und veröffentlichte Midlers Tweet auf ihrer eigenen Twitter-Seite. Kardashians Reaktion: "Lasst uns alle @ChloeGMoretz auf Twitter willkommen heißen, da ja niemand weiß, wer sie ist."

Am Dienstag legte Kim Kardashian nach: Sie veröffentlichte das nächste Nacktbild. Dieses Mal bedeckte sie ihre Brüste mit einem Arm und schrieb dazu den Hashtag "liberated" (zu deutsch: emanzipiert). Das soll wohl Kardashians Beitrag zum Weltfrauentag sein.

wer/dpa

Vor zwei Wochen legte TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf einen peinlichen Auftritt in der Fußball-Talkshow "Doppelpass" hin. Die Aufklärung folgte erst jetzt: Der TV-Moderator war von seinem Kollegen Joko Winterscheidt in die Sendung geschickt worden – zur Strafe.

08.03.2016
Medien & TV "Wer wird Millionär" mit Günther Jauch - Professor scheitert an "Sportlerin des Jahres"

2015 wurde Christina Schwanitz "Sportlerin des Jahres" in Deutschland. Andreas Ziemann kannte sie trotzdem nicht. Sonst wäre der Mediensoziologe jetzt um 32.000 Euro reicher. Er verließ "Wer wird Millionär" aber immer noch mit viel Geld.

07.03.2016
Medien & TV Peinlicher Auftritt bei Anne Will - Heiko Maas' Sprecher klatscht am lautesten

Einige Fernsehsendungen arbeiten mit Einpeitschern: Sie sollen dafür sorgen, dass die Zuschauer im richtigen Moment begeistert klatschen. Diese Aufgabe wollte am Sonntagabend offenbar ein Mitarbeiter von Bundesjustizminister Heiko Maas übernehmen – allerdings ohne Erfolg.

07.03.2016