Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV „New York Times“ entschuldigt sich für Netanjahu-Karikatur
Nachrichten Medien & TV „New York Times“ entschuldigt sich für Netanjahu-Karikatur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 29.04.2019
Bürogebäude der „New York Times“ in Midtown in New York: Eine umstrittene Karikatur brachte das berühmte Medienhaus dazu, sich zu entschuldigen. Quelle: picture alliance / Photoshot
New York

Die US-Tageszeitung „New York Times“ (NYT) hat sich für eine Karikatur des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu aus der Ausgabe vom vergangenen Donnerstag (25. April) entschuldigt. Dies berichtete der Online-Mediendienst „Meedia“. Gezeigt wurde Netanjahu als Blindenhund mit Davidstern , der einen blinden US-Präsident Trump mit Kippa führt.

Die Zeichnung hatte viel Kritik hervorgerufen, unter anderem von US-Außenminister Mike Pence. In einer Stellungnahme der NYT hieß es: „Zu einer Zeit, in der Antisemitismus weltweit wieder auf dem Vormarsch ist, ist solches Vorgehen nicht akzeptabel.“ Solche Fehlentscheidungen einzelner Redakteure sollten künftig vermieden werden.

Von RND/big

Auf die Neue waren viele Krimifans gespannt: Knapp zehn Millionen sahen das Debüt von Kommissarin Leonie Winkler beim Dresdner „Tatort“.

29.04.2019

Auf die Neue waren viele Krimifans gespannt: Knapp zehn Millionen sahen das Debüt von Kommissarin Leonie Winkler beim Dresdner „Tatort“.

29.04.2019

Der Youtubekanal „+90“ soll in der Türkei eine zusätzliche Möglichkeit für unabhängige Berichterstattung und Diskussion bieten. Das Angebot von vier Auslandssendern kommt in einer Zeit starken Drucks auf die türkischen Medien.

29.04.2019