Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV „Game of Thrones“: Enttäuschte Fans fordern in Petition Neudreh von Staffel 8
Nachrichten Medien & TV „Game of Thrones“: Enttäuschte Fans fordern in Petition Neudreh von Staffel 8
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 19.05.2019
Fast 250.000 Fans sind enttäuscht von der aktuellen Staffel von „Game of Thrones“. Quelle: Courtesy of HBO/Sky/dpa
Los Angeles

Die Forderung, die ein gewisser Dylan D. in seiner Petition an HBO stellt, ist recht kurz. Er ist genervt von der achten und finalen Staffel des Fantasy-Epos „Game of Thrones“ – und fast 250.000 Unterzeichner sehen das ebenso.

David Benioff und D. B. Weiss haben sich als äußerst inkompetente Autoren erwiesen, wenn sie auf kein Ausgangsmaterial wie die Bücher zurückgreifen können“, heißt es in der Online-Petition auf der Plattform change.org.Game of Thrones“ verdiene eine finale Staffel, die Sinn macht. Nun sei HBO am Zug – und soll die achte Staffel noch einmal drehen, aber Drehbücher von „kompetenten Autoren“ nehmen.

Weiter ins Detail geht Dylan nicht. Wer aber mehr über die Gründe wissen will, muss sich nun auf ein paar Spoiler gefasst machen. Denn Nährboden für die wütenden Fans ist zu großen Teil die fünfte Folge „The Bells“. In der zweiten Schlacht des Finales dreht Daenerys Targaryen, einst Hoffnungsträgerin als faire Herrscherin auf dem Thron, durch und legt Königsmund mit ihrem letzten verbliebenen Drachen in Schutt und Asche. Und brät Soldaten wie Zivilbevölkerung in gnadenlosen Feuersalven nieder.

Mehr zum Thema:
Game of Thrones: So war „The Bells“

Ist die Handlung der achten Staffel von „Game of Thrones“ wirklich so unlogisch?

Sie ist nun zur wahnsinnigen Herrscherin geworden, wie es auch ihr Vater war. Gegen dieses Vorurteil hatte sie sich zuvor mit Besonnenheit und Vernunft reagiert. Doch urplötzlich, so scheint es, ist der Wahnsinn nun doch ausgebrochen. Zu plötzlich? Mitnichten, findet unser Kritiker. Denn ihr Sündenfall geschah bereits in der fünften Staffel – als Daenerys ungerechterweise einen Sklaven hinrichten lässt. Und auch der achso heilige Jon Schnee zeigte bereits eisige Gefühlskälte: Der nicht-mehr-wirkliche-Bastard ließ den jungen Olli hinrichten, seinen Attentäter. Der wollte aber nur gegen Jon vorgehen, weil die Wildlinge, mit dem sich der Herr Schnee eingelassen hat, seine Eltern töteten.

Doch das mag die enttäuschten Fans nicht beruhigen – ihre Formulierungen sind so kurz wie undeutlich. Sie werfen zwei Autoren, die mit ihren Drehbüchern „Game of Thrones“ zum Erfolg führten, pauschal Inkompetenz vor. Dass zwei Drehbuchautoren, die bisher für ihre Arbeit Anerkennung und Lob erhielten, plötzlich in einer Staffel das Schreiben verlernt haben, klingt wie ein unlogischer Plot-Twist, dem man mit Abstand betrachtet doch nicht so recht glauben mag.

Von RND/goe

Superstar Madonna hält sich bereits in Tel Aviv auf. Doch wird sie wirklich beim Finale des Eurovision Song Contest 2019 auftreten? Denn unter dem Vertrag für die ESC-Show fehlt noch immer ihre Unterschrift

16.05.2019

Unser Autor Imre Grimm berichtet vom Eurovision Song Contest 2019 aus Tel Aviv – und schreibt unterwegs auf, was ihm auffällt. Am zweiten Tag in der ESC-Stadt spricht er mit Uri Geller über Politik, Kunst und verbogene Löffel.

16.05.2019

Ab dem Herbst gibt es am Dienstag einen neuen Talkshowsendeplatz im Ersten. Talksendungen der dritten Programme sollen dann jeweils zuerst im Ersten als „Talk am Dienstag“ laufen.

15.05.2019