Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV Zickenkrieg, Pornosucht, Hitler-Gruß: Die größten Skandale aus 14 Jahren Dschungelcamp
Nachrichten Medien & TV Zickenkrieg, Pornosucht, Hitler-Gruß: Die größten Skandale aus 14 Jahren Dschungelcamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 09.01.2019
Auch 2019 moderieren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich wieder das Dschungelcamp. Quelle: MG RTL D / Stefan Menne
Hannover

Seit dem Start im Jahr 2004 sorgt die RTL-Show “ Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” für Aufsehen. Nicht zuletzt wegen der Promis, die in jeder Staffel für mindestens einen Skandal gut sind. Bei inzwischen zwölf Staffeln kann da schon mal der ein oder andere Skandal in Vergessenheit geraten. Die größten Skandale aus 14 Jahren Dschungelcamp finden Sie hier.

Caroline Beil lästert und zeigt damit ihr wahres Gesicht

Die Moderatorin Caroline Beil überraschte in der ersten Staffel Dschungelcamp mit einer unschönen Seite. Sie hatte an so ziemlich jedem ihrer “Promi”-Kollegen etwas auszusetzen und machte sich damit keine Freunde.

Besonders Susan Stahnke, Daniel Küblböck und Mariella Ahrens nahm die Läster-Schwester ins Fadenkreuz. Diese, aber auch weitere Dschungelcamp-Kandidaten beschwerten sich über die Läster-Attacken von Frau Beil.

Dass die ehemalige “Blitz”-Frontfrau an der “Hackattacke im Straußengehege” teilnehmen musste, sei eine Bestrafung der Zuschauer gewesen, hieß es damals. Sie flog als einzige nicht im gleichen Flieger wie die anderen Teilnehmer zurück nach Deutschland.

DJ Tomekk macht den Hitlergruß

Der Musikproduzent DJ Tomekk wurde vom Sender RTL in der dritten Staffel aus dem Camp geworfen. Der Grund: In einem Video, das vor Beginn der Show gedreht wurde, zeigte der Dschungelcamp-Kandidat den Hitlergruß und sang dazu “Deutschland, Deutschland über alles”. Beendet hat der damals 31-Jährige das Video mit den Worten: “So viele Ausländer hier im Haus.”

Der DJ äußerte sich schließlich dazu. Er sei “alles andere als fremdenfeindlich”. Ohne das Video gesehen zu haben, schob Tomekk die Aktion auf den “zwei Tage langen Flug” und auf seine Müdigkeit. Nach dem Betrachten des Videos entschuldigte sich der Musiker mit polnischer Abstammung.

Sarah Knappik alias Sarah Dingens

Sarah Knappik verschaffte sich in Staffel 5 unter ihren Dschungelcamp-Mitstreitern einen unbeliebten Ruf und ging mit dem Namen Sarah Dingens in die Dschungelcamp-Geschichte ein.

Aufgrund ihrer unbeholfenen Art wurde sie Tag für Tag zu den Dschungelprüfungen gewählt. Laut Sarah Knappik kam Jay Khan vor der Show zu ihr, um zu vereinbaren, während des Dschungel-Aufenthalts eine Liebelei anzufangen. Laut Knappik habe Jay Khan dadurch versucht, das Gerücht loszuwerden, er sei homosexuell.

Am Ende hatte die Blondine alle Mitcamper gegen sich. Sarah Dingens bzw. Sarah Knappik verließ das Camp vorzeitig.

Jay Khan und Indira Weis: Das Dschungelpaar

Jay Khan fing in Staffel 5 dann tatsächlich eine Liebelei an – nicht mit Sarah Knappik, sondern mit Indira Weis. Vor laufenden Kameras ließen die beiden ganz Trash-TV-Deutschland an der intimen Annäherung teilhaben.

Die “Beziehung” hielt gerade lange genug, um nicht direkt als Masche für mehr Beliebtheit entlarvt zu werden. Im Juli 2011 trennte sich das Dschungelpaar. Die Zuschauer waren dennoch skeptisch. Sollte Sarah Knappik etwa doch die Wahrheit gesagt haben?

Vincent Raven gegen Frauen und Schwule

Vincent Raven, Magier und Dschungelcamp-Kandidat aus Staffel 6, hat sich gehörig unbeliebt gemacht. Durch Sprüche wie “Rot – das ist doch eine Tuntenfarbe. So ein Schwuchtelfummel” oder “Frauen in Führungspositionen muss man auf die Finger schauen” stieß der Schweizer weder bei den Zuschauern, noch bei seinen Mitstreitern auf Zuspruch. Darüber hinaus fiel Vincent Raven nicht wirklich weiter auf.

Der Zickenkrieg zwischen Georgina Fleur und Fiona Erdmann

Georgina und Fiona zickten sich schon zu Beginn von Staffel 7 an. Als das Ex-GNTM-Model Fiona einen Brief von einem Freund bekam mit den Worten “Deine Mission ist es immer noch, das Sams mit Haarverlängerung zu eliminieren”, glätteten sich die Wogen nicht gerade.

Die Nachricht richtete sich unmissverständlich an die rothaarige Georgina. Der Zickenkrieg setzte sich noch außerhalb des Dschungelcamps fort, und in der Folge kam es sogar zu rechtlichen Auseinandersetzungen.

Patrick Nuo gesteht, pornosüchtig gewesen zu sein

Patrick Nuo beichtete in Staffel 7, seit seiner Jugend süchtig nach Pornos gewesen zu sein. “Ich war so süchtig, dass ich bei den schönsten Frauen nichts mehr gespürt habe. Ich habe gemerkt, dass mir die Pornosucht die Energie frisst.”

Michael Wendler verlässt das Camp – nicht – doch – nein, doch nicht – oder doch?

Michael Wendler rief den Satz, mit dem man sich für das Dschungelcamp disqualifiziert: “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!” Damit war er nicht der erste und nicht der letzte.

Wendler war allerdings der einzige, der sich umentschied und dann doch bleiben wollte. Michael Wendler musste das Camp dennoch verlassen. Regeln sind eben Regeln.

Helena Fürst gegen Thorsten Legat

Thorsten Legat und Helena Fürst lieferten sich eine Fehde von Beginn bis Ende der Staffel 10. Helena Fürst erhielt schnell den Spitznamen “Höllena”. Sie wetterte über den Fußballspieler, er sei “frauenfeindlich”.

Legat unterstellte “Höllena”, dass sie im Leben “nichts erreicht” habe. Der Streit zog sich durch die gesamte Staffel und sorgte bei den Zuschauern für reichlich Unterhaltung.

Oh, Honey

AlexanderHoney” Keen musste das Dschungelcamp voreilig verlassen. Bekannt geworden ist der junge Rüsselsheimer durch seine Freundin Kim Hnizdo, die bei „Germany’s Next Topmodel“ (GNTM) gewonnen hatte.

Im Dschungelcamp zeigte er, dass er viel Wind um Nichts machen kann. Denn dort zeigte er sich zwar stets selbstbewusst, gab in den Dschungelprüfungen dann aber doch jedes Mal das weinerliche Weichei. Das kam bei den anderen Dschungelpromis natürlich nicht gut an.

AlexanderHoney” Keen polarisierte während Staffel 11 wie kein anderer Teilnehmer und zeigte, was er kann: grinsen wie ein Honigkuchenpferd.

Helmut Berger war betrunken

Der österreichische Schauspieler Helmut Berger war 2013 als Kandidat zur siebten Staffel des Dschungelcamps eingeladen worden. Als er in den Dschungel kam, war er jedoch bereits angetrunken und machte daraus auch kein Geheimnis. Nach wenigen Tagen ließ der Dschungel-Arzt Herrn Berger wieder aus dem Dschungel ausfliegen.

Rocco Stark und Kim Debrowski

Rocco Stark ist ein deutscher Schauspieler. Kim Debkowski alias Kim Gloss ist eine deutsche Sängerin, die hauptsächlich durch die Casting-Show “Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) bekannt wurde. Beide haben im Dschungelcamp in Staffel 6 teilgenommen. Dort haben sie sich auch angenähert und wurden ein Paar – was wohl jeder mitbekommen haben dürfte, der die Staffel mitverfolgt hat.

Die beiden hielten sich mit ihrer Zuneigung nämlich nicht gerade zurück. Aus der Beziehung ist eine gemeinsame Tochter hervorgegangen, doch inzwischen gehen Rocco und Kim wieder getrennte Wege.

Von RND/tr

Alle warten gespannt auf die neue Staffel von “Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!”. Bevor die erste Folge der 13. Staffel am 11. Januar im TV startet, sind jetzt angeblich die Gagen der Stars durchgesickert.

09.01.2019

Die türkische Journalistin Pelin Ünker hat über Briefkastenfirmen auf Malte berichtet, in die die Söhne des ehemaligen Ministerpräsidenten verstrickt sein sollen. Nun soll sie 13 Monate in Haft.

09.01.2019

Sie war die erste Youtuberin, die auf dem Cover des Fitness-Magazins „Shape“ abgebildet wurde. Jetzt gibt Sophie Thiel in einem eigenen Magazin Tipps zum Abnehmen.

09.01.2019