Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Medien & TV Auch Russlands Präsident Medwedew zwitschert jetzt
Nachrichten Medien & TV Auch Russlands Präsident Medwedew zwitschert jetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:39 24.06.2010
Bitte recht freundlich: Kremlchef Dmitri Medwedew scheint Gefallen am sozialen Netzwerk Twitter gefunden zu haben.
Bitte recht freundlich: Kremlchef Dmitri Medwedew scheint Gefallen am sozialen Netzwerk Twitter gefunden zu haben. Quelle: afp
Anzeige

Kremlchef Dmitri Medwedew hat bei seinem Besuch in der kalifornischen Hochtechnologie-Schmiede Silicon Valley seine erste Twitter-Nachricht verfasst. Mithilfe des Gründers und Chefs des Online-Kurznachrichtendienstes, Evan Williams, ließ der russische Präsident die Welt wissen: „Hallo allerseits. Ich bin jetzt auf Twitter. Dies ist meine erste Nachricht.“ Allerdings schrieb der Präsident auf Russisch, die Übersetzung lieferte sein Dolmetscher. Wie der „San Francisco Chronicle“ weiter berichtet, wurde das Nutzerkonto @KremlinRussia eigens für den Besuch Medwedews im Twitter-Hauptquartier neu eingerichtet.

In Begleitung des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger besuchte der russische Präsident außerdem den weltgrößten Netzwerkausrüster Cisco Systems, gefolgt von einem Treffen mit Apple-Chef Steve Jobs. Medwedew wollte am Mittwochabend (Ortszeit) auch eine Rede in der renommierten Stanford-Universität halten.

Von seinen Treffen mit Unternehmern und Technologie-Experten erhofft sich der russische Präsident Ideen, Geld, aber auch Talente für sein ehrgeiziges Projekt zu gewinnen - die Entstehung der Wissenschaftsstadt Skolkowo vor den Toren Moskaus. Silicon Valley dient dafür als Vorbild.

dpa/frs