Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur Tour 2020 ausverkauft – 5 Gründe, warum Rammstein so erfolgreich sind
Nachrichten Kultur Tour 2020 ausverkauft – 5 Gründe, warum Rammstein so erfolgreich sind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 15.07.2019
Unschlagbar: Till Lindemann, Sänger von Rammstein, beim Konzert in der hannoverschen HDI-Arena. Die Zusatzkonzerte der Berliner waren im Handumdrehen ausverkauft. Quelle: Christophe Gateau/dpa
Hannover

Rammstein – supererfolgreich. In Rekordzeit haben sie ihre Zusatzkonzerte für 2020 in Leipzig (29/30.5.), Stuttgart (2./3.6.), Düsseldorf (27./28.6.), Hamburg (1./2.7.) sowie in der Heimatstadt der Band Berlin (4./5.7.) ausverkauft. Deutsche Fans müssen jetzt ins Ausland ausweichen, aber auch für die Gigs in Österreich, Belgien, in der Schweiz, in Nordirland, den Niederlanden, in Frankreich, Italien, Polen, Estland, Norwegen, Schweden und Dänemark werden die Kartenkontingente dünn.

Eben erst wurden Rammstein mit ihrem selbstbetitelten Album von den 187-Straßenbande-Rappern LX & Maxwell von der Spitze der Albumcharts auf Platz 2 geschubst. Was macht Rammstein zur Band, die brennt, die alle haben wollen? Fünf Gründe:

1. Sie sind verständlich: Pop und Rock versteht man bei uns nicht immer, weil immer noch viele Lieder auf Englisch gehalten sind. Pop und Rock beschämen einen nicht selten, wenn sie denn doch mal auf Deutsch erbracht wurden – endlose Befindlichkeitslitaneien und Liebesgejammere. Rammstein haben mit der allgemeinen derzeitigen Teuto-Textleichtigkeit erklärtermaßen nichts am Hut. Nomen est omen. Man ist gewichtiger, will vor den Kopf stoßen, nein, richtig vor den Kopf rammen!

2. Sie legen Finger selbst in eitrigste Wunden: Provokation weckt das Publikum auf. Und Rammstein sind zwanghafte Provokateure. Die seit dem unverhofftem Amerika-Erfolg 1997 in der Schockrock-Liga von Marilyn Manson spielen und sich seither von Album zu Album schocktoppten. Alles begann beim Bandnamen zum Flugzeugunglück (dem auf der Ramstein Air Base 1988) plus dem Song zum Bandnamen („Rammstein, ein Mensch brennt“). Führte dann über die Leni-Riefenstahl-Bilder im Video fürs Depeche-Mode-Cover „Stripped“ und über den Kannibalensong „Mein Teil“ zum medial skandalisierten KZ-Videoschnipsel in „Deutschland“.

3. Sie sind Unschuldslämmer: Und das Publikum ist immer auf der Seite der Unschuldigen, Underdogs, Verfolgten. Werden sie angegriffen, zucken Rammstein mit den Achseln: „Hä? Liebäugeln mit Faschismus? Was ist Faschismus?“ oder „Hä? Ekelgrenze? Welche Ekelgrenze?“

4. Sie sind Komödianten: Gelacht hätten die Rammstein-Jungs etwa beim Schreiben des Textes zu „Mein Teil“. Und – richtig! – die ersten Zeilen des Songs „Heute treff ich einen Herrn/der hat mich zum Fressen gern ...“ klingen bis heute ein wenig nach Comedian Harmonists, man vermag sich das Ganze auch im polypigst-poliertem Näseln der Weimarer Republik vorzustellen. Volksmund von vorgestern, wie es ihn zu Hannovers Haarmann gab („Warte nur ein Weilchen ...“). Könnte man als Max-Raabe-Cover prima in den Soundtrack zu „Babylon Berlin 3“ einklinken. Gilt übrigens auch für den jüngsten Hit „Ausländer“.

5. Sie sind laut: Das industrielle Scheppern des Megatonnen-Sounds hat einen im Konzert sofort am Wickel. Klang am Anfang ja irgendwie von den Jugoslawen Laibach („Opus Dei“) gemopst, der Sound. Aber egal – Rammstein reinigen Ohr, Leib und Seele. Katharsis! Wer sehnt sich in Zeiten von Brexit, Tankerangriffen und Merkelzittern nicht nach Katharsis? Laut ist das ganz neue laut!

Von Matthias Halbig/RND

Drei Tage Hip-Hop vom Feinsten: Das splash! 2019 steht an. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Tipps rund ums Festival in der „Stadt aus Eisen“.

11.07.2019

Seit 25 Jahren gibt es nun schon das Nature One Festival. Passend zum Jubiläum bekommt das Nature One Festival 2019 den Beinamen “The Twenty Five” verpasst. Hier gibt es alle Infos zu Tickets, Preisen, Line Up, Camping und mehr.

11.07.2019

Sie sind ein wilder Haufen von Verbrechern, die für die Regierung arbeiten. Jetzt mischt auch ein Nachwuchsstar bei „Suicide Squad“ mit. Sie soll die Tochter der von Idris Elba gespielten Figur verkörpern. Über den Inhalt des Films schweigen die Macher allerdings noch.

11.07.2019