Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur "New Faces Award" in Berlin verliehen
Nachrichten Kultur "New Faces Award" in Berlin verliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 24.04.2009
Großer Favorit für die meisten "Lolas" ist das seit Anfang des Monats in den Kinos laufende Drama "John Rabe" von Regisseur Florian Gallenberger (r.) mit Ulrich Tukur (l.) in der Hauptrolle. Quelle: Philipp Guelland/afp
Anzeige

Sie erhielten am Donnerstagabend in Berlin den "New Faces Award" der Illustrierten "Bunte" und wurden damit zu den "neuen Gesichtern des deutschen Films" erklärt. Beide wurden unter anderem für ihre Rolle in dem "Tatort - Herz aus Eis" geehrt. In der Kategorie "Bester Debütfilm" erhielt Regisseur Christian Schwochow den Roten Panther für "Novemberkind" mit Anna Maria Mühe.

Der im zehnten Jahr in der Kategorie Film vergebene "New Faces Award" soll laut Verlag "neuen Stars ins Rampenlicht" helfen. Über die Preisträger entscheidet eine Jury aus Experten der Film- und Medienbranche. Zu den bisherigen Gewinnern des Roten Panthers zählten unter anderem schon Oscar-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck, Matthias Schweighöfer, Jessica Schwarz und Sibel Kekilli.

Anzeige

Der Deutsche Filmpreis wird heute Abend im Rahmen einer Gala mit 2000 Gästen in Berlin verliehen. Großer Favorit für die meisten "Lolas" ist das seit Anfang des Monats in den Kinos laufende Drama "John Rabe" von Regisseur Florian Gallenberger, das alleine sieben Mal nominiert wurde. Im Rennen um die begehrte goldene Trophäe für den besten Film hat der Film mit dem RAF-Film "Der Baader Meinhof Komplex" aber starke Konkurrenz.

Mit Preisgeldern für die fünfzehn Kategorien in Höhe von insgesamt 2,845 Millionen Euro ist der Deutsche Filmpreis der am höchsten dotierte deutsche Kulturpreis. Eine - allerdings undotierte - Ehren-"Lola" wird Vicco von Bülow alias Loriot für sein Lebenswerk erhalten.

afp