Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur Diskriminierungs-Debatte im Leipziger Bildermuseum: Der „Mulatte“ heißt jetzt „Peeckelhaering“
Nachrichten Kultur

Leipziger Bildermuseum: Der „Mulatte“ heißt jetzt „Peeckelhaering“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 24.09.2021
Ikone des Leipziger Bildermuseums: Früher wurde das zwischen 1626 und 1628 entstandene Bild von Frans Hals als „Der Mulatte“ bezeichnet, heute heißt es „Peeckelhaering (Der lustige Zecher)“. Hier ein Ausschnitt. Das Bild ist 75,5 x 64 cm groß.
Ikone des Leipziger Bildermuseums: Früher wurde das zwischen 1626 und 1628 entstandene Bild von Frans Hals als „Der Mulatte“ bezeichnet, heute heißt es „Peeckelhaering (Der lustige Zecher)“. Hier ein Ausschnitt. Das Bild ist 75,5 x 64 cm groß. Quelle: MdbK
Leipzig

Als „Umbenenner vom Dienst“ hat der Historiker Michael Wolffsohn jene bezeichnet, die die Bezeichnungen von Kunstwerken auf mögliche Diskriminierungen...