Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Kultur „Verschwörung“-Trailer: Lisbeth Salander stellt sich ihrer Vergangenheit
Nachrichten Kultur „Verschwörung“-Trailer: Lisbeth Salander stellt sich ihrer Vergangenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 18.09.2018
Kriegt es mit ihrer Zwillingsschwester zu tun: Claire Foy als Lisbeth Salander Quelle: picture alliance / ZUMAPRESS.com
Anzeige
London

Nach Noomi Rapace und Rooney Mara ist nun Claire Foy („The Crown“) in die Rolle von Stieg Larssons Lisbeth Salander geschlüpft. In „Verschwörung“ stellt sich die Hackerin mit dem fotografischen Gedächtnis ihrer Vergangenheit – und bekommt es mit ihrer Zwillingsschwester Camilla, die ebenfalls von Foy gespielt wird, zu tun. Und weil das allein noch nicht genug scheint, geraten die Hackerin und der Journalist Mikael Blomkvist unabhängig voneinander auch noch mitten in ein Mordkomplott und eine NSA-Verschwörung.

Rohe, fast verstörende Bildsprache

Der schwedischen Verfilmung der Stieg Larsson-Trilogie und der von David Fincher adaptierten „Verblendung“ steht der Film „Verschwörung“, der im englischen Original den vielsagenden Titel „The Girl in the Spider's Web“ trägt, auf den ersten Blick in nichts nach. Im Gegenteil. Rauer und kühler kommt die von Regisseur Fede Alvarez („Evil Dead“ und „Don’t Breathe“) Inszenierung daher. Kein Wunder, hat sich dieser doch mittlerweile zu einem der vielversprechendsten Filmemacher im Horror-Genre gemausert. Der Trailer jedenfalls verspricht eine rohe, fast verstörende Bildsprache, die Lisbeth Salander nicht in ein neues, aber in ein noch nicht dagewesenes Licht stellt. Und das passt perfekt. Denn „Verschwörung“ ist nicht nur der erste nicht mehr von Stieg Larsson geschriebene Teil – sein Landsmann David Lagercrantz verfasste ihn auf Grundlage eines Exposés von Larsson und als Auftakt einer neuen Trilogie – , sondern wurde filmisch auch noch nicht angefasst.

Verschwörung“ soll am 22. November 2018 in die deutschen Kinos kommen.

Von Amina Linke / RND

Kultur „Liebe ist für alle da“-Nachfolger - Neues Album von Rammstein ist fast fertig
18.09.2018
17.09.2018